Abo
  • Services:

Futurama kommt auf die Konsole (Update)

Spiel für PlayStation 2, Xbox und Gamecube angekündigt

Der britische Publisher SCi Entertainment Group hat heute das erste Spiel zur beliebten Matt-Gröning-Fernsehserie Futurama angekündigt. Entsprechende Verhandlungen mit Twentieth Century Fox seien erfolgreich abgeschlossen worden, berichtet SCi.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Spiel soll vom schwedischen Entwicklerstudio UDS programmiert werden. In dem futuristischen 3D-Action-Adventure übernimmt der Spieler die Rolle der drei Hauptcharaktere Fry, Bender und Leela. Die Grafik soll - dank einer speziellen Render-Engine - dem gewohnten Cartoon-Look der Serie entsprechen. Zudem sollen in den verschiedenen Sprachversionen ein Großteil der jeweiligen bekannten Synchronstimmen die Charaktere vertonen.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

Die Geschichte zum Spiel stammt aus der Feder von J. Stewart Burns, dem Drehbuchautoren und Produzenten der Fernsehserie. Auch Matt Groening soll an der Entwicklung des Spiels beteiligt sein. SCi verspricht, dass die Grafik, der Sound und die Story das Spiel so nah wie möglich an die echten Serien-Folgen heranbringen sollen.

Das Spiel soll 2003 für die PlayStation 2, Xbox und Gamecube erscheinen. In Europa und außerhalb der USA vertreibt SCi das Spiel selbst, in Nordamerika übernimmt dies Fox Interactive.

Im März 1999 startete Futurama in den USA, aktuell wird dort die vierte Staffel gezeigt. In Deutschland startete diese Woche die dritte Staffel. Fans befürchten derzeit, dass die geplante fünfte Staffel nicht mehr produziert werden wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Michael 08. Aug 2003

Also, "KönigvonDeutschland": Einige Hinweise: 1. Ändere doch bitte deinen müden Namen...

Farnsworth 25. Jul 2003

Also bei mir war es eher anders. Ich war absoluter Simpsons-Fan und dachte mir: "Eine...

chrischan 13. Jul 2003

Unsinn, 5.Staffel läuft bereits in den Staaten

Pierre Ostrowski 08. Mär 2003

Bitte Nicht !!!!!

KönigvonDeutsch... 26. Feb 2002

Ist 20th Century Fox total bescheuert? Wie kann man diese Serie denn mir nichts so...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /