Abo
  • Services:

Motorola präsentiert HA Linux 3.0

Neue Version soll eine Verfügbarkeit von 99,9999 Prozent erreichen

Motorola bringt die neue Version 3.0 der Linux-Distribution HA Linux auf den Markt. Mit der Hochverfügbarkeits-Software sollen Netzbetreiber unternehmenskritische Anwendungen entwickeln können, die eine Systemverfügbarkeit von 99,999 Prozent und mehr erfordern. Die neuen Komponenten von HA Linux 3.0 sollen zudem den Weg ebnen, um eine Verfügbarkeit von 99,9999 Prozent zu erreichen, ein Stillstand von weniger als 30 Sekunden pro Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,

HA Linux 3.0 unterstützt Motorolas neue Multi-Service Packet Transport Platform MXP. Beide Produkte sollen voraussichtlich im zweiten Quartal 2002 erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Dabei bietet HA Linux 3.0 Features wie Software-Upgrades im laufenden Betrieb, das gilt sowohl für Upgrades von Firmware, Betriebssystem als auch Anwendungskomponenten. Durch den erweiterten Einsatz von Systemprüfpunkten sollen sich Systemfehler, die durch das Aufspielen von Software-Upgrades entstehen, leicht wieder beheben lassen.

Zudem verfügt Motorolas HA-Linux 3.0 über einen redundanten Kommunikationspfad, mit dem sich System-Events zuverlässig über ein Netzwerk verteilen lassen. Anwender sind außerdem in der Lage, Failover-Funktionen innerhalb der Netzwerk-Umgebung zu verwalten. Über eine SNMP-Schnittstelle für alle Event-Manager- und Event-Director-Kommandos können Anwender zudem ihre gesamte Systemlandschaft von einem zentralen Punkt aus überwachen.

Checkpoint Services sollen Applikationen die Grundstruktur bieten, um Daten über TCP/IP-Verbindungen auszutauschen. Sie verkürzen laut Motorola die Übertragungszeit und erlauben den Einsatz von "higher restart models".

Die neue Version von HA Linux ist besonders auf die Bedürfnisse von Erstausrüstern aus der Telekommunikationsindustrie ausgerichtet, die kritische Anwendungen wie Softswitches, Media Gateways und SS7 Gateways entwickeln. Die Software unterstützt dabei Motorolas neue Multi-Service Packet Transport Platform MXP, die einen Datendurchsatz von 700 Gigabit pro Sekunde erreichen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /