Abo
  • Services:

ePowerSwitch - Steckdosenleiste mit eigenem Webserver

Ein- oder Ausschalten von Geräten per Netzwerk

Die Leunig GmbH bietet mit dem "ePowerswitch" eine Steckdosenleiste mit vier Steckdosen, Ethernet-Anschluss (10BaseT) und eigenem Webserver. Im Gegensatz zum auf der Systems präsentierten Vorgänger ist damit nun auch die Steuerung per Browser möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Webseite des ePowerSwitch-Gerätes informiert den berechtigten Benutzer dabei über den aktuellen Schaltzustand der angeschlossenen Geräte. Dieser Zustand kann per Mausklick geändert werden, wobei pro Steckdose ein eigenes Passwort vergeben werden kann, was insbesondere Providern zugute kommen soll, die verhindern wollen, dass ein Kunde die Rechner von anderen mit abschaltet.

ePowerSwitch
ePowerSwitch
Stellenmarkt
  1. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. ETAS, Stuttgart

Eine Auto-Restart-Funktion des ePowerSwitch soll gewährleisten, dass ein abgeschaltetes Gerät automatisch nach einer Minute wieder hochgefahren wird. Der ePowerSwitch verfügt zudem über eine Programmierschnittstelle und kann daher via Programm über das Netzwerk angesprochen werden.

Der ePowerSwitch soll Leunig zufolge allen Anwendern, die Problemen mit entfernt stehendem Equipment aus dem Weg gehen wollen, viele Verfügbarkeits- und Wartungsprobleme ersparen.

Der Preis des seit etwa Anfang Februar 2002 verfügbaren Produkts liegt inkl. MwSt. bei rund 405 Euro. Es gibt jeweils eine Version für das Büro und für 19-Zoll-Racks.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 3,49€
  3. 9,99€

Christian Schmidt 01. Mär 2005

Hallo, eine solche Leiste bekommt man bei der Firma awero. www.awero.de. Das Protokoll...

Django 19. Mär 2003

Tja, der Preis ist viel zu hoch und es gibt nicht mal eine Anleitung für Programmierer...

flo 18. Jun 2002

vor allem is das webinterface totaler rotz - dann doch lieber apc.

PrinzValium 26. Feb 2002

frag mich was daran so neu sein soll... so steckerleisten gabs schon vor 2 jahren...!


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /