Abo
  • Services:

VP5 - Neuer On2-Videocodec soll Konkurrenz übertrumpfen

Erste Preview-Version als Plug-in für RealPlayer/RealONE

Das New Yorker Unternehmen On2 Technologies hat einen neuen Videocodec mit der Bezeichnung "VP5" angekündigt, der neben seinem Vorgänger VP4 auch Konkurrenten wie WMV, DivX und H.26L übertrumpfen soll. Der aktuelle VP4-Codec soll dabei um 50 Prozent übertroffen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Zudem erlaube der VP5-Codec Echtzeit-Kompression auch bei schwierigem Live-Material wie Sport- und Action-Videos bei Bitraten unter 1 MBit/s. VP5 unterstützt Halbzeilen-(Interlaced-)Videoformate und soll damit für Broadcast-Zwecke einsetzbar sein. On2-CEO und -Präsident Douglas A. McIntyre verspricht, dass VP5 bei einer Dateigröße von 340 KByte die gleiche Qualität erreicht wie VP4 mit 500 KByte, während andere Codecs dafür 600 KByte benötigen würden.

Stellenmarkt
  1. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die Vorteile sollen sich in Bitraten von 30 Kilobit bis mehrere Megabit pro Sekunde auswirken. "Dieser Vorteil bedeutet, dass On2-Kompression keine weiteren direkten Konkurrenten für hochqualitativeres Video bei niedrigeren Datenraten hat, nicht Windows Media Player, nicht Real 8, nicht Soren und nicht DivX", schwärmt McIntyre in einer Pressemitteilung.

Eine Alpha-Version des neuen VP5-Videocodecs bietet On2 seit kurzem auf seiner Website an - es ist allerdings eine einfache Registrierung nötig, bevor man sich den Codec als Real-Player-/RealONE-Plug-In herunterladen kann. Mit Hilfe einiger Filmtrailer soll dabei demonstriert werden, welche Qualitätsvorzüge die neue kommerzielle Video-Kompressionstechnik hat. Der erste Eindruck ist recht gut, allerdings soll die fertige Version von VP5 erst im zweiten Quartal erscheinen. Neben PCs sollen dann auch Set-Top-Boxen und DSPs unterstützt werden.

Den älteren VP3-Videocodec hat On2 im Sommer 2001 als Open Source freigegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  4. und 4 Spiele gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /