Trillian macht's wieder mit AOL (Update)

Trillian 0.725 funktioniert wieder mit dem AOL Instant Messenger

Nachdem seit dem vergangenen Wochenende die Kommunikation zwischen dem Instant Messenger Trillian und dem AOL Instant Messenger (AIM) nicht möglich war, steht jetzt eine Trillian-Fassung bereit, die die AOL-Blockaden wieder mal umschifft.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der aktuellen Version 0.725 kann man sich mit Trillian wieder in das Netzwerk des AOL Instant Messenger (AIM) einloggen, so dass der AIM-Client in Trillian wieder genutzt werden kann. Auch die ICQ-Verbindung zwischen Trillian-Nutzern soll jetzt wieder funktionieren. Zudem verbesserte der Hersteller die Auto-Update-Funktion in Trillian.

Stellenmarkt
  1. ERP Specialist / Anwendungsbetreuer (m/w/x)
    NewCoffee GmbH & Co. oHG, Ketsch
  2. Sachgebietsleiter (m/w/d) Samariter-Adressmanagement (SAM) / Database Management
    ASB Deutschland e.V., Köln
Detailsuche

Innerhalb der vergangenen Wochen änderte AOL mehrfach die Anmelderoutine für den AOL Instant Messenger, um den alternativen Instant Messenger Trillian von dem Dienst auszusperren, weil nach Ansicht von AOL nur der AOL Instant Messenger verwendet werden dürfe. Bisher reagierte der Hersteller Cerulean Studios immer wieder mit passenden Updates, um die Nutzung des AIM-Clients in Trillian zu ermöglichen.

Mit dem Instant Messenger Trillian können alle populären Instant-Messaging-Dienste über ein einziges Programm genutzt werden. So unterstützt die Software ICQ, AOL Instant Messenger, MSN- und Yahoo-Messenger sowie das ehrwürdige IRC.

Cerulean Studios bietet Trillian 0.725 ab sofort für die Windows-Plattform kostenlos zum Download an. Dennoch ist Trillian Donation Ware, das heißt, die Programmierer erbitten eine Spende für die Weiterentwicklung der Software. Eine deutsche Anpassung für Trillian 0.725 gibt es kostenlos zum Download beim German Trillian Support Board.

Auf einer deutschsprachigen Trillian-Fanpage steht seit Anfang der Woche ein Formular zum Absenden einer Protest-E-Mail bereit, um sich bei AOL über die Ausgrenzungspraktiken zu beschweren. Darin wird damit gedroht, sich künftig von AOL abzuwenden und auch Freunden und Bekannten zu einer Abkehr des AOL-Dienstes zu raten.

Update vom 22. Februar 2002, 17.30 Uhr
Allem Anschein nach hat AOL erneut die Anmelderoutine des AOL Instant Messenger (AIM) verändert, so dass das aktuelle Trillian 0.725 sich nicht über das AIM-Netzwerk anmelden und Nachrichten weder versenden noch empfangen kann. Allerdings können das auch vereinzelte Probleme sein, so dass man eine Anmeldung einfach probieren sollte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Markus Clemenz 24. Feb 2002

Hurra, Trillian 0.725 funtkioniert nach wie vor hervorragend mit dem AIM. Hoffe dies...

Mike 23. Feb 2002

Kann mich immernoch ohne Probleme bei AIM anmelden und werde nicht disconnected.

Zommer 23. Feb 2002

Tja, so ist das halt mit Firmen - alle wollen nur dein Geld (und im Falle von AOL auch...

Simon 22. Feb 2002

Schade, die Freude war wohl nur von kurzer Dauer. Gerade poppte mir wieder die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /