Abo
  • Services:

Xbox: Auch in Asien ein Erfolg?

Konsole ab heute in Japan erhältlich

Nachdem Microsoft die Xbox, die erste eigene Spielekonsole, sehr erfolgreich auf dem amerikanischen Markt eingeführt hat, dürfen ab heute auch Spieler in Japan das Gerät erwerben. Allerdings sind die Zweifel darüber groß, ob Microsoft auch auf dem asiatischen Markt Fuß fassen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vorfeld wurde oft die Vermutung geäußert, dass Microsoft in Asien große Probleme haben könnte, da hier andere Spiele gefragt sind als etwa in den USA und Europa und Microsoft eine Zeit lang kaum etwas an spezifisch auf den asiatischen Markt abgestimmten Produkten zu bieten hatte. Zudem befindet sich der Markt dort derzeit in fester Hand von Sony und Nintendo. Mittlerweile hat sich diese Situation allerdings gebessert, vor allem auf Grund der Unterstützung der großen japanischen Videospielproduzenten Capcom, Konami und Sega kann Microsoft nun auf eine Reihe landesspezifischer Entwicklungen verweisen.

Gates überreicht erste japanische Xbox an Kunden
Gates überreicht erste japanische Xbox an Kunden
Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn

Zum Start der Konsole sind jetzt zwölf Spiele verfügbar, darunter Titel wie das Grusel-Adventure Silent Hill 2 von Konami, die skurrile Graffiti-Skate-Simulation Jet Set Radio Future von Sega, das Prügelspiel Dead or Alive 3 von Tecmo und das Rennspiel Project Gotham Racing von Microsoft. Weitere erhältliche Titel sind Genma Onimusha, Double Steal, Air Force Delta II, Hyper Sports 2002 Winter, ESPN Winter X Games Snowboarding 2002, Nobunaga's Ambition: Chronicles of Chaos, Tenku: Freestyle Snowboarding und Nezmix. Bis Ende März soll die Zahl der in Japan verfügbaren Spiele auf 22 anwachsen.

Die Xbox ist in Japan zum Preis von 34.800,- Yen verfügbar, was nach derzeitigem Stand etwa 298,- Euro entspricht. In Deutschland wird die Xbox ab dem 14. März zum Preis von 479,- Euro verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 39,99€
  3. 59,99€
  4. (-50%) 29,99€

henk 23. Okt 2005

Welch Kameras kann man alles für EyeToy Play 2 benutzen? Bitte Antwort.

Maru 11. Mär 2002

vielleicht bin ich blind, aber ich habe heute dead or alive auf x-box angespielt und...

resonic 01. Mär 2002

kaufen könnte ich mir mehrere davon ,das ist nicht das problem, hab ja auch die PS2 ohne...

Sonic 01. Mär 2002

Bin mir ja nicht sicher ob Du jemals eine Box in Aktion geshen hast. Virtua 4 besser als...

Beobachter 28. Feb 2002

Leider lahmt das hardware-antialias aus mysteriösen Gründen das System herunter, weshalb...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /