Abo
  • Services:

GSM, GPRS und WLAN-Adapter für iPAQ-PDA (Update)

Erweiterungsmodul verwandelt Compaq iPAQ in DualBand-Handy

Das schwedische Unternehmen "A Brand New World" stellte jetzt einen Adapter namens Gismo für den PocketPC iPAQ von Compaq vor, der den WindowsCE-PDA um GSM-, GPRS-, und WLAN-Fähigkeiten ergänzt und so aus ihm ein DualBand-Handy macht. Das Modul soll noch im ersten Quartal 2001 zum Preis von rund 700,- Euro nach Deutschland kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gismo mit iPAQ
Gismo mit iPAQ
Gismo erweitert einen iPAQ-PDA zu einem DualBand-Handy, das in den beiden GSM-Netzen 900 MHz und 1800 MHz ebenso zurechtkommt wie mit GPRS. Über ein mitgeliefertes Headset kann man so den iPAQ auch zum Telefonieren benutzen. Die WLAN-Funktion soll in Gebäuden bei kürzeren Distanzen von bis zu 30 Metern einen Datendurchsatz des theoretischen Maximums des 802.11b-Standards (11 MBit/s) erreichen, verspricht der Hersteller vollmundig.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Das Gismo soll mit einer Akku-Ladung 62 Stunden im Empfangsmodus durchhalten und muss nach 3,5 Stunden Dauergespräch wieder aufgeladen werden. Wenn das Modul statt für Gespräche zum Datentransfer genutzt wird, soll der Akku 5 Stunden durchhalten. Die 150 Gramm wiegende Erweiterung wird an der Rückseite des iPAQ befestigt, was den PDA natürlich dicker macht. Zum Lieferumfang gehört neben einem Headset eine gedruckte Anleitung, eine Software-CD und ein Ladenetzteil.

Das Gismo für den iPAQ soll in Deutschland noch im ersten Quartal zum Preis von rund 800,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)
  2. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  3. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  4. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)

CE-Peter 24. Feb 2002

Wireless-LAN mit dem 9210, wie geht das nun wieder. Wenn das ginge, dann würde ich recht...

Thomas 22. Feb 2002

Cooler Screenshot: Outlook auf PDA-Format skaliert ;-) Ciao Thomas

Karl Heupel 22. Feb 2002

Die MVD GmbH, Tochter der Widget Group Ltd hat für Deutschland eine...

mazm 22. Feb 2002

viel zu teuer und zu klobig :( leider keine alternative zum 9210 :)


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /