Abo
  • Services:

GSM, GPRS und WLAN-Adapter für iPAQ-PDA (Update)

Erweiterungsmodul verwandelt Compaq iPAQ in DualBand-Handy

Das schwedische Unternehmen "A Brand New World" stellte jetzt einen Adapter namens Gismo für den PocketPC iPAQ von Compaq vor, der den WindowsCE-PDA um GSM-, GPRS-, und WLAN-Fähigkeiten ergänzt und so aus ihm ein DualBand-Handy macht. Das Modul soll noch im ersten Quartal 2001 zum Preis von rund 700,- Euro nach Deutschland kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gismo mit iPAQ
Gismo mit iPAQ
Gismo erweitert einen iPAQ-PDA zu einem DualBand-Handy, das in den beiden GSM-Netzen 900 MHz und 1800 MHz ebenso zurechtkommt wie mit GPRS. Über ein mitgeliefertes Headset kann man so den iPAQ auch zum Telefonieren benutzen. Die WLAN-Funktion soll in Gebäuden bei kürzeren Distanzen von bis zu 30 Metern einen Datendurchsatz des theoretischen Maximums des 802.11b-Standards (11 MBit/s) erreichen, verspricht der Hersteller vollmundig.

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  2. Hochschule Heilbronn, Schwäbisch Hall

Das Gismo soll mit einer Akku-Ladung 62 Stunden im Empfangsmodus durchhalten und muss nach 3,5 Stunden Dauergespräch wieder aufgeladen werden. Wenn das Modul statt für Gespräche zum Datentransfer genutzt wird, soll der Akku 5 Stunden durchhalten. Die 150 Gramm wiegende Erweiterung wird an der Rückseite des iPAQ befestigt, was den PDA natürlich dicker macht. Zum Lieferumfang gehört neben einem Headset eine gedruckte Anleitung, eine Software-CD und ein Ladenetzteil.

Das Gismo für den iPAQ soll in Deutschland noch im ersten Quartal zum Preis von rund 800,- Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra II SSD 480 GB für 95€ und SanDisk Ultra microSDXC 64 GB für 16€)
  2. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  3. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)

CE-Peter 24. Feb 2002

Wireless-LAN mit dem 9210, wie geht das nun wieder. Wenn das ginge, dann würde ich recht...

Thomas 22. Feb 2002

Cooler Screenshot: Outlook auf PDA-Format skaliert ;-) Ciao Thomas

Karl Heupel 22. Feb 2002

Die MVD GmbH, Tochter der Widget Group Ltd hat für Deutschland eine...

mazm 22. Feb 2002

viel zu teuer und zu klobig :( leider keine alternative zum 9210 :)


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /