Abo
  • Services:
Anzeige

dmmv veröffentlicht Agenturverträge

Musterverträge für die Internet- und Multimedia-Branche

Der Deutsche Multimedia Verband (dmmv) e.V. hat Muster-Verträge für die Internet- und Multimedia-Branche erarbeitet, die er im Rahmen einer Verbandsempfehlung der Branche zur Verfügung stellt. Die Muster-Bedingungen sind bereits der zu Beginn des Jahres wesentlich geänderten Gesetzeslage angepasst und sollen so den Wunsch zahlreicher Internet- Multimediadienstleister nach aktuellen Verträgen erfüllen.

Anzeige

Die Vielzahl von zu regelnden Vertragspunkten ist bei der Unterschiedlichkeit der Anwendungsfelder von Internet- und Multimediaangeboten sehr hoch. Auftraggeber und Auftragnehmer sehen sich hier oft überfordert. Aus diesem Grund habe man ein kartellrechtlich genehmigtes Vertragskonzept entwickelt, das eine einheitliche Struktur der Vertragsgestaltung empfiehlt.

"Für dieses Marktsegment fehlen weitgehend Konditionen für das Vertragsverhältnis Kunde - Dienstleister. Ziel ist es daher, die Kundenbeziehungen von Internet- und Multimediadienstleistern auf eine rechtssichere Grundlage zu stellen", so der Leiter der dmmv-Projektgruppe Agenturverträge, der Hamburger Rechtsanwalt Dr. Ralf Imhof.

Die von dmmv-Mitgliedsunternehmen im Rahmen einer Projektgruppe erarbeiteten Musterverträge sind für alle Marktteilnehmer kostenfrei nutzbar und können beim dmmv heruntergeladen werden.

"Uns war es einerseits wichtig, den Internet- und Multimediadienstleistern Verträge anzubieten, die so umfassend sind, dass sie den Großteil der Kundenbeziehungen regeln. Andererseits war es uns wichtig, auf Seiten der Auftraggeber Transparenz und Akzeptanz zu schaffen", so Alexander Felsenberg, Vizepräsident und Geschäftsführer des dmmv.

Das Vertragskonzept regelt alle wichtigen Aspekte der Internet- und Multimedia-Produktion, einschließlich Entwicklung, Erstellung und Pflege von Webseiten für E-Commerce, E-Content und Unternehmenspräsentationen. Das komplexe Konzept besteht aus Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und darauf aufbauenden Agenturverträgen, die sich in fünf Projektphasen aufgliedern, vom "Letter of Intent" über einen "Vertrag über das Erbringen von Beratungsleistungen" und einen "Vertrag zur Unterstützung bei der Erstellung eines Pflichtenheftes" bis hin zu einem "Vertrag zur Erstellung von Multimedia-Webseiten" sowie einem "Vertrag über das Erbringen von Pflegeleistungen".

"Die Aufgliederung in diese Phasen ist notwendig, da nicht alle Dienstleister für jeden Kunden das komplette Leistungspaket erbringen, sondern viele sich auf Teilleistungen spezialisieren", so Stefanie Krones, Rechtsreferentin des dmmv. Diesen Verträgen sind ihrem Inhalt entsprechende besondere Geschäftsbedingungen zugeordnet, die aus den AGB, die allen Einzelverträgen zu Grunde liegen, ausgegliedert sind.

Nach einer Abstimmung der Agenturverträge mit den Marktpartnern konnte das gesetzlich vorgeschriebene Anmeldungsverfahren vor dem Bundeskartellamt abgeschlossen werden. Die Musterverträge sind als Konditionenempfehlungen veröffentlicht im Bundesanzeiger Nummer 31, vom 4. Februar 2002 S. 2607.


eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 21. Feb 2002

Hallo, die habe offenbar den Link nach Veröffentlichung noch mal geändert :-( Die Meldung...

Ash 21. Feb 2002

Der richtige Link lautet http://www.dmmv.de/de/7_pub/homepagedmmv/themen/produktion...

Stefan Renz 21. Feb 2002

... leider



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 15,29€
  3. (-50%) 13,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 03:45

  2. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  5. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel