Abo
  • Services:

dynamicScale - Apache-Modul sorgt für optimale Darstellung

Webseiten werden dynamisch an Fenstergröße angepasst

Um auf allen Systemen und Monitoren eine konsistente Darstellung von Webseiten zu erreichen, kommt man kaum um die Erstellung von mehreren Versionen für verschiedene Auflösungen herum. Mit dynamicScale soll die mehrfache Arbeit nun wegfallen - das Tool wird auf dem Server installiert und passt Webseiten dynamisch an die jeweilige Fenstergröße beim Surfer an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software ist als Modul für den Apache-Webserver realisiert und für Windows, Linux und FreeBSD verfügbar. Allerdings funktioniert die Software nur, sofern auf Seiten des Clients JavaScript aktiviert ist, ansonsten wird die Seite in der festgelegten Standardgröße ausgegeben. Andernfalls modifiziert dynamicScale die Webseiten, die an den Client gesendet werden, und passt z.B. Tabellenbreiten und Schriftgröße an.

Die Software kostet 256,- Euro je Domain und Subdomain, der Hersteller bietet aber auch eine kostenlose Testversion an, die sich aber nur auf einem Rechner nutzen lässt, auf dem zugleich Server als auch Client laufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Dominik 04. Apr 2002

Der Preis ist natürlich schon recht heftig, aber ich kann mir vorstellen, dass es eben...

robiotor 13. Mär 2002

mal erlich gesagt die haben sie doch ned alle für eine domain 256 zu verlangen...

Sebastian Becker 21. Feb 2002

Aufwand-zu-Nutzen-Verhältnis: 1000:1. Eine fenstergrößeabhängige Skalierung von...

no@spam.plz 21. Feb 2002

Also mir gefällt das ganze zwar von der Idee, aber in der Praxis... ich kann mir auch...

andi 21. Feb 2002

Aua. Noch ein völlig überflüssiges Tool für komplett inkompetente Publisher. Naja, werden...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /