• IT-Karriere:
  • Services:

Elektronische Beschaffung: Jahrbuch "eProcurement" ist da

Fehlende Transparenz auf dem Markt soll beseitigt werden

Der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) hat das Jahrbuch "Monitoring eProcurement-Anbieter aus Entscheidersicht 2001/2002" vorgelegt. Die Praxisanalyse will den bestehenden Anlaufschwierigkeiten der eProcurement-Branche entgegentreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zu den Kernproblemen der eProcurement-Branche gehören nach Angaben des Verbandes die hohe Intransparenz am Markt, geringe Erfahrungswerte und Skepsis bei den Unternehmen gegenüber eProcurement-Systemen. Gemeinsam mit der Gerd Kerkhoff Consulting GmbH, Düsseldorf, dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Dortmund und der Wegweiser GmbH, Berlin, erfolgte eine Analyse der wichtigsten Marktteilnehmer aus Sicht von Entscheidern.

Stellenmarkt
  1. GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Medion AG, Essen

Analysiert wurden sowohl Komplettanbieter (Sell-Side, Buy-Side und Market-Place) als auch Spezialanbieter (eProcurement-Toolanbieter, Content-Broker und Zusatzdienstleister). Im Rahmen dieses Tests hatten Unternehmen die Möglichkeit, das eigene Leistungs- und Produktangebot im Hinblick auf User-, Prozess- und IT-Anforderungen der Beschaffer wissenschaftlich untersuchen zu lassen.

Die Aussagen zu Stärken und Schwächen, Funktionen, Handling, Einführungs- und Betriebskosten sowie die abschließende Bewertung machen das BME-Jahrbuch "eProcurement 2001/2002" zu einem Leitfaden für Entscheider in Unternehmen und bei der öffentlichen Hand. Durch die alljährliche Fortschreibung des Jahrbuchs will der BME die technischen Weiterentwicklungen kritisch begleiten.

Das Buch hat einen Umfang von 160 Seiten und kostet 75,- Euro (ISBN 3-932661-30-3).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 20,49€
  3. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...

Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

      •  /