Sicherheitspanne: Militärgeheimnisse auf CD versteigert

stern: US-Angriffsziele auf CD in einem Notebook vergessen

Im europäischen Hauptquartier der US-Streitkräfte, dem "US European Command" in Stuttgart, gibt es offenbar Mängel im Umgang mit militärischen Geheimnissen. Wie das Hamburger Magazin stern in seiner neuen Ausgabe berichtet, gelangte eine von dem US-Hauptquartier erstellte CD der Geheimhaltungsstufe "Nato Secret" an die Öffentlichkeit, die 53 potenzielle Angriffsziele in Bosnien, Serbien und Montenegro detailliert beschreibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Hertener Computerbastler fand den brisanten Datenträger in einem Laptop, den er im Internet ersteigert hatte. Der Finder zahlte dafür 118 Mark an einen Schweinfurter Anbieter, der den Computer "aus Armeebeständen" ersteigert haben will.

Stellenmarkt
  1. Service Manager Datenbanksysteme (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen, Dresden, Ingolstadt, Wolfsburg
  2. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Bei der gebrannten CD handele es sich offenkundig um "Originalmaterial", sagte ein hochrangiger Militärvertreter dem stern. Es sei "mit Sicherheit ein eklatanter Sicherheitsverstoß", dass die Scheibe im Internet zu haben war. Dass auch Ziele in befreundetem bosnischen Gebiet gespeichert wurden, sei andererseits nicht ungewöhnlich, sagte ein Experte dem stern. Dies werde für den Fall gemacht, dass feindliche Truppen dorthin "durchbrechen".

Die CD enthält nach Angaben des stern Koordinaten, Luftfotos und Karten von Raketenstellungen, Flughäfen, Antennenanlagen und Kasernen. Außerdem sei die Lage von Kraftwerken und Brücken in den drei Balkan-Ländern gespeichert.

Die Zieldateien wurden von April bis September 1998 erstellt und offenbar im Februar 1999, also kurz vor Beginn des Kosovo-Krieges gegen Serbien, auf CD gebrannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /