• IT-Karriere:
  • Services:

IBM und Globus ermöglichen kommerzielles Grid-Computing

Open Grid Services für kommerzielles Computing angekündigt

IBM und das "Globus Toolkit"-Open-Source-Team des "The Globus Project" haben die Open Grid Services-Architektur (OGSA) vorgestellt, ein Set von Spezifikationen und Standards, das die Vorteile von Grid-Computing mit denen von Webservices kombinieren soll. Damit will man eine Plattform schaffen, die eine gemeinsame Nutzung von Anwendungen- und Computer-Ressourcen über das Internet auch für den kommerziellen Bereich interessant macht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Set an OGSA-Spezifikationen erweitert Standards wie XML, WSDL und SOAP mit Grid-Computing-Standards, die vom Globus-Projekt-Team entwickelt wurden. So soll Grid-Computing nicht nur für wissenschaftliche und technische Anwendungen, sondern auch für Geschäftsanwendungen nutzbar werden. OGSA wird bereits von verschiedenen Unternehmen unterstützt, darunter AVAKI, Entropia, Microsoft und Platform Computing.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad

Anwender sollen dank Grid-Computing Computerressourcen über das Internet "on demand" nutzen und auf eine robuste, selbststeuernde und verfügbare Infrastruktur bauen können. Kunden können dadurch Anwendungen integrieren, Daten und Prozessorleistung gemeinsam nutzen und sollen so erhebliche Einsparungen erzielen.

Die neuen Spezifikationen finden sich im White Paper "The Physiology of the Grid: An Open Grid Services Architecture for Distributed System Integration", das in dieser Woche auf dem Global Grid Forum vorgestellt wurde und bereits online unter dem Link www.globus.org/research/papers/ogsa.pdf zur Verfügung steht.

IBM beabsichtigt, OGSA als Kernbestandteil in sein Projekt eLiza zu integrieren. "eLiza" soll die automatische Kontrolle, Konfiguration und Problembeseitigung von sehr komplexen Netzwerkstrukturen ermöglichen. IBMs Ziel ist es, eine E-Business-Infrastruktur zu schaffen, die offen ist, heterogene Systeme einbinden kann und selbststeuernd ist.

Globus ist ein institutionsübergreifendes Forschungs- und Entwicklungsprojekt, in dessen Rahmen grundlegende Technologien für Grid-Netzwerke entwickelt werden. Grids sind beständige Umgebungen, in denen Anwendungen die Prozessorleistung und Speicherkapazität von ganzen Computer-Clustern gemeinsam über das Internet nutzen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,90€ (Release 12. Februar)
  2. 6,49€

Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

    •  /