Abo
  • Services:

Herr der Ringe: EA präsentiert Bilder vom Spiel

Action-Adventure soll im Herbst erscheinen

Vor kurzem hatte bereits Vivendi erste Bilder seines Herr-der-Ringe-Spiels veröffentlicht, jetzt zieht Electronic Arts nach und präsentiert ebenfalls die ersten Screenshots. Während sich die Lizenz von Vivendi Universal auf die Romanvorlage bezieht, entwickelt Electronic Arts Spiele auf Basis der Verfilmung durch New Line Cinema.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
In dem EA-Titel wird man die Rolle von Aragorn, Gimli oder Legolas annehmen können und sich gegen Horden von Orks und anderen, aus dem Film bekannten Monstern verteidigen müssen. EA verspricht dramatische Kamerafahrten in einer vollständig interaktiven 3D-Umgebung, die dem Szenario des Filmes nachempfunden ist.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Kampfsystem soll dabei denen aus Rollenspielen ähneln und so dafür sorgen, dass der Spieler taktisch intelligent die jeweiligen Stärken und Schwächen eines jeden Charakters kennen und dadurch bestimmt handeln muss. Veröffentlicht werden soll das Spiel sowohl für PC als auch für Konsolen der nächsten Generation im Herbst 2002, also zeitgleich mit dem Kinostart des zweiten Films.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. 16,99€

cjk 30. Sep 2002

Eindeutig, die EA Vorlage hat zwar die stimmigeren Elemente aber die falsche Story, durch...

shaddix 14. Aug 2002

hm, dann wäre wohl sozusagen ein morrowind ala J.R.R notwendig, ein rießen traum für alle...

IRGA 22. Feb 2002

Hört sich doch schon nicht schlecht an. Wobei die Grafik der Charaktere leider keine...

Proxion 21. Feb 2002

Ob es da auch eine Linux Version geben wird?


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /