Mainboards mit VIA Apollo KT333 angekündigt (Update)

MSI KT3 Ultra-ARU, Soyo SY-K7V Dragon Ultra und Epox EP-8K3A/EP-8K3A+

Zeitgleich mit der offiziellen Vorstellung des VIA Apollo KT333/VT8233A-Chipsatzes haben auch MSI und Soyo entsprechende Sockel-A-Mainboards (Duron, Athlon, Athlon XP) angekündigt. Sowohl das MSI KT3 Ultra-ARU als auch das Soyo SY-K7V Dragon Ultra bringen Unterstützung für die neuen DDR333-SDRAM-Module (PC2700) mit sich und verfügen über USB-2.0-Schnittstellen. Auch Epox hat KT333-Boards angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Soyo SY-K7V Dragon Ultra basiert auf dem VIA-KT333/8233A-Chipsatz und taktet seinen Front-Side-Bus (FSB) mit den üblichen 100/133 MHz (bzw. 200/266 MHz). Zusammen mit einer mitgelieferten Frontblende bietet das Board zehn USB-Anschlüsse, vier davon unterstützen USB 2.0. Preis und Verfügbarkeit nannte Soyo zwar noch nicht, das SY-K7V Dragon Ultra soll jedoch auf der CeBIT 2002 gezeigt werden.

MSI KT3 Ultra-ARU (MS-6380E)
MSI KT3 Ultra-ARU (MS-6380E)
Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (w/m/d) in der Logistik
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Dortmund
  2. IT-Servicemitarbeiter/in Support (m/w/d)
    BYTEC Bodry Technology GmbH, Friedrichshafen
Detailsuche

Während Soyo in einer US-Pressemitteilung eher wenig verriet, gibt es zum MSI Mainboard bereits mehr Informationen: Das MSI KT3 Ultra-ARU unterstützt AMD-Prozessoren der Reihen Athlon XP (bis 2000+), Athlon und Duron. Die rot gefärbte ATX-Platine fasst drei DDR-DIMMs (bis zu 3 GByte DDR-SDRAM), fünf PCI-Karten, eine CNR-Karte und eine AGP-Grafikkarte (AGP 4X). Zwei USB-2.0-Ports (NEC-Host-Controller) ermöglichen den Anschluss von USB-Peripherie. Überdies hat MSI das KT3 Ultra-ARU mit einem Promise 20276 ATA133 RAID-Controller (RAID 0/1) ausgestattet. Auch ein Realtek-ALC650-6-Kanal-Soundchip für 5.1-Kanal-Raumklang befindet sich auf dem Board. Über ein optionales Slotblech stehen ein optischer und ein koaxialer SPDIF-Anschluss für digitale Audio-Übertragung sowie zwei Line-Out-Verbindungen für die vier zusätzlichen analogen Ausgänge (5.1) zur Verfügung. Ebenfalls über ein Slotblech nach außen geführte Diagnose-LEDs erlauben die Kontrolle des Bootvorgangs auch bei geschlossenem PC-Gehäuse.

MSI hat mit der Auslieferung des KT3 Ultra-ARU (MS-6380E) bereits begonnen, der Listenpreis liegt bei rund 210,- Euro. Die ebenfalls erhältliche Version KT3 Ultra ohne USB-2.0- und ohne RAID-Controller kostet dem Hersteller zufolge etwa 170,- Euro.

Nachtrag:
Auch Epox hat heute zwei VIA-KT333-Mainboards angekündigt: Die ATX-Mainboards EP-8K3A und EP-8K3A+ können mit drei DDR333-DIMMs ebenfalls bis zu 3 GByte Speicher nutzen. Beide bieten sechs PCI-Steckplätze, einen AGP-4X-Slot und Analyse-LEDs für Übertaktungsfreudige. Ob auch USB 2.0 unterstützt wird, wurde noch nicht bekannt gegeben. Das EP-8K3A+ ist zusätzlich mit einem IDE-RAID-Kontroller HighPoint HPT372 (RAID 0, 1, 0+1) ausgestattet. Die Auslieferung der Produkte EP-8K3A und EP-8K3A+ soll zur CeBIT (Kalenderwoche 11) beginnen, Preise wurden noch nicht genannt.

Bereits am 8. Februar, also vor der öffentlichen Ankündigung des VIA KT333, hatte Gigabyte sein GA-7VRXP getauftes Board angekündigt. Auch dieses basiert auf dem KT333-Chipsatz und bietet USB-2.0-Schnittstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /