NVidia Quadro4 - GeForce4-Chips für den Profi-Bereich

Grafikchips für professionelle 2D- und 3D-Anwendungen

Wie nicht anders zu erwarten war, hat NVidia nun auch die GeForce4-Grafikchips für den professionellen Bereich angekündigt: Die neue Quadro4-Familie besteht aus verschiedenen Quadro4-NVS- und Quadro4-XGL-Grafikchips.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den 3D-Workstation-Bereich gedacht sind die fünf neuen Quadro4-XGL-Grafikchips:

Stellenmarkt
  1. IT-Prüfer*in (m/w/d)
    Becker Büttner Held Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater PartGmbB, München
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
Detailsuche

Die Quadro4 500 XGL (SDRAM) und 550 XGL (DDR-SDRAM) verfügen über 64 MByte Speicher, nView-Mehrschirm-Unterstützung und können entweder zwei analoge (VGA) oder zwei digitale (DVI) Displays ansprechen. Dank ihres kleinen Formfaktors sollen entsprechende Grafikkarten auch in engeren Workstation-Gehäusen Platz finden. Allerdings verfügen diese beiden Chips nicht über die überarbeitete T&L-Einheit der GeForce4-Karten, sondern nur über die "Lightspeed Memory Architektur II" (LMA II). Sie könnten also den GeForce4-MX-Chips technisch zumindest nahe sein.

Die Quadro4 700 und 750 verfügen über 64 respektive 128 MByte DDR-SDRAM, basieren auf GeForce4-Technik und bieten somit neben LMA II auch eine leistungsfähigere programmierbare T&L-Einheit ("nFiniteFX II"). Ihre Mehrschirm-Unterstützung erlaubt ebenfalls das Ansprechen von zwei VGA- oder DVI-Displays.

Die leistungsfähigste Quadro4-Lösung ist die Quadro4 900 XGL, die über 128 MByte DDR-SDRAM und GeForce4-Architektur (LMA II, infiniteFX II) verfügt. Im Gegensatz zu den anderen XGL-Chips kann sie DVI- bzw. VGA-Displays nicht nur paarweise, sondern auch je ein DVI- und VGA-Display gleichzeitig ansprechen.

Auszug aus NVidia-Prospekt: Quadro4 XGL Chips im Vergleich
Auszug aus NVidia-Prospekt: Quadro4 XGL Chips im Vergleich

Eher für den Finanzsektor und andere Bereiche mit Bedarf an Mehrschirm-Darstellung gedacht sind die Quadro4-NVS-Chips 200 NVS und 400 NVS. 3D-Fähigkeiten bewirbt NVidia hier gar nicht erst, sondern positioniert die Chips im Bereich 2D-Darstellung und nicht-linearen Videoschnitt. Der Name Quadro4 alleine deutet also nur auf den gedachten Marktbereich hin und nicht etwa auf die Leistung. Grafikkarten mit Quadro4 200 NVS/400 NVS sollen mit 64 MByte (DDR-)SDRAM ausgestattet sein. Während Quadro4-200-NVS-Grafikkarten mit Anschlüssen für zwei VGA- bzw. zwei DVI-Displays ausgestattet sind, finden sich auf Quadro4-400-NV-Grafikkarten zwei Grafikchips, so dass bis zu vier analoge oder digitale Displays angesprochen werden können. Hier dringt NVidia weiter in die Domäne des Herstellers Matrox ein.

Zu den Workstation-Herstellern, die Quadro4-Karten ab März in ihre Systeme integrieren werden, zählen NVidia zufolge Compaq, Hewlett-Packard (HP) und IBM. Grafikkarten mit Quadro4 XGL und Quadro4 NVS sollen ab diesem Zeitraum auch einzeln im Handel erhältlich sein. ELSA wird nicht mehr als exklusiver Partner genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kay Stenzel 24. Jul 2002

Und wer vertreibt nun die Elsa CAd karten??? Grüße KS

PG 20. Feb 2002

Hallo Stefan, woher Dein Wissen ? Insolvenzverfahren ? Sicherlich steht der Kerl...

Stefan 20. Feb 2002

Natürlich wird ELSA nicht als exklusiver Partner genannt, die sind doch Pleite? Da die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /