Abo
  • Services:
Anzeige

NVidia Quadro4 - GeForce4-Chips für den Profi-Bereich

Grafikchips für professionelle 2D- und 3D-Anwendungen

Wie nicht anders zu erwarten war, hat NVidia nun auch die GeForce4-Grafikchips für den professionellen Bereich angekündigt: Die neue Quadro4-Familie besteht aus verschiedenen Quadro4-NVS- und Quadro4-XGL-Grafikchips.

Anzeige

Für den 3D-Workstation-Bereich gedacht sind die fünf neuen Quadro4-XGL-Grafikchips:

Die Quadro4 500 XGL (SDRAM) und 550 XGL (DDR-SDRAM) verfügen über 64 MByte Speicher, nView-Mehrschirm-Unterstützung und können entweder zwei analoge (VGA) oder zwei digitale (DVI) Displays ansprechen. Dank ihres kleinen Formfaktors sollen entsprechende Grafikkarten auch in engeren Workstation-Gehäusen Platz finden. Allerdings verfügen diese beiden Chips nicht über die überarbeitete T&L-Einheit der GeForce4-Karten, sondern nur über die "Lightspeed Memory Architektur II" (LMA II). Sie könnten also den GeForce4-MX-Chips technisch zumindest nahe sein.

Die Quadro4 700 und 750 verfügen über 64 respektive 128 MByte DDR-SDRAM, basieren auf GeForce4-Technik und bieten somit neben LMA II auch eine leistungsfähigere programmierbare T&L-Einheit ("nFiniteFX II"). Ihre Mehrschirm-Unterstützung erlaubt ebenfalls das Ansprechen von zwei VGA- oder DVI-Displays.

Die leistungsfähigste Quadro4-Lösung ist die Quadro4 900 XGL, die über 128 MByte DDR-SDRAM und GeForce4-Architektur (LMA II, infiniteFX II) verfügt. Im Gegensatz zu den anderen XGL-Chips kann sie DVI- bzw. VGA-Displays nicht nur paarweise, sondern auch je ein DVI- und VGA-Display gleichzeitig ansprechen.

Auszug aus NVidia-Prospekt: Quadro4 XGL Chips im Vergleich
Auszug aus NVidia-Prospekt: Quadro4 XGL Chips im Vergleich

Eher für den Finanzsektor und andere Bereiche mit Bedarf an Mehrschirm-Darstellung gedacht sind die Quadro4-NVS-Chips 200 NVS und 400 NVS. 3D-Fähigkeiten bewirbt NVidia hier gar nicht erst, sondern positioniert die Chips im Bereich 2D-Darstellung und nicht-linearen Videoschnitt. Der Name Quadro4 alleine deutet also nur auf den gedachten Marktbereich hin und nicht etwa auf die Leistung. Grafikkarten mit Quadro4 200 NVS/400 NVS sollen mit 64 MByte (DDR-)SDRAM ausgestattet sein. Während Quadro4-200-NVS-Grafikkarten mit Anschlüssen für zwei VGA- bzw. zwei DVI-Displays ausgestattet sind, finden sich auf Quadro4-400-NV-Grafikkarten zwei Grafikchips, so dass bis zu vier analoge oder digitale Displays angesprochen werden können. Hier dringt NVidia weiter in die Domäne des Herstellers Matrox ein.

Zu den Workstation-Herstellern, die Quadro4-Karten ab März in ihre Systeme integrieren werden, zählen NVidia zufolge Compaq, Hewlett-Packard (HP) und IBM. Grafikkarten mit Quadro4 XGL und Quadro4 NVS sollen ab diesem Zeitraum auch einzeln im Handel erhältlich sein. ELSA wird nicht mehr als exklusiver Partner genannt.


eye home zur Startseite
kay Stenzel 24. Jul 2002

Und wer vertreibt nun die Elsa CAd karten??? Grüße KS

PG 20. Feb 2002

Hallo Stefan, woher Dein Wissen ? Insolvenzverfahren ? Sicherlich steht der Kerl...

Stefan 20. Feb 2002

Natürlich wird ELSA nicht als exklusiver Partner genannt, die sind doch Pleite? Da die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    Infinity2017 | 13:04

  2. Re: Völlig abgekartetes Spiel

    Schnurrbernd | 13:02

  3. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58

  4. Re: 16-18km am Tag

    Infinity2017 | 12:57

  5. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Sandeeh | 12:57


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel