• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens bringt GPRS-Upgrade für Smartphone SX45

GPRS-Upgrade erscheint im März 2002 zum Preis von 145,- Euro

Siemens gab jetzt auf dem 3GSM World Congress 2002 in Cannes bekannt, dass ab März ein kostenpflichtiges Upgrade für das SX45 in Deutschland erscheinen wird, das dem Smartphone ermöglicht, im GPRS-Netz zu funken. Der Preis für das Upgrade beträgt dann 145,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Ferner verkündete Siemens, dass alle SX45, die ab März 2002 auf den Markt kommen, bereits standardmäßig mit der GPRS-Funktion ausgerüstet sein werden. Für alle Versionen des SX45, die vor diesem Zeitpunkt auf den Markt kamen, bietet Siemens ein kostenpflichtiges Upgrade an, um auch diese Modelle GPRS-fähig zu machen.

Ab März soll das GPRS-Upgrade in Deutschland zum Preis von 145,- Euro erhältlich sein. Einzelheiten über die lokalen Servicestationen erfährt man bei den jeweiligen lokalen Kundenhotlines.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. ab 1€
  3. (-95%) 0,75€
  4. 39,99€ (Release: 25. Juni)

pillepups 02. Aug 2006

hast du dafür eine Anleitung ( für den Umbau ? pillepups@web.de

Edi 25. Jan 2004

Hallo Computerchrisu Ich wollte Sie fragen was Sie genau Umgebaut haben?Mussten Sie...

Computerchrisu 05. Mai 2003

ich habe mir ein Siemens SX45 gekauft und geärgert. Dann hab ich es umgebaut, das interne...

aerox 17. Apr 2002

Stimmt!!! Ist denn gar nichts geplant von SIEMENS um dieses Manko abzustellen??? Ich bin...

Systemtester 20. Feb 2002

Ich frage mich sowieso, wie man mit dem Siemens SX45 einen ankommenden Ruf annehmen...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /