• IT-Karriere:
  • Services:

Siemens bringt GPRS-Upgrade für Smartphone SX45

GPRS-Upgrade erscheint im März 2002 zum Preis von 145,- Euro

Siemens gab jetzt auf dem 3GSM World Congress 2002 in Cannes bekannt, dass ab März ein kostenpflichtiges Upgrade für das SX45 in Deutschland erscheinen wird, das dem Smartphone ermöglicht, im GPRS-Netz zu funken. Der Preis für das Upgrade beträgt dann 145,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Ferner verkündete Siemens, dass alle SX45, die ab März 2002 auf den Markt kommen, bereits standardmäßig mit der GPRS-Funktion ausgerüstet sein werden. Für alle Versionen des SX45, die vor diesem Zeitpunkt auf den Markt kamen, bietet Siemens ein kostenpflichtiges Upgrade an, um auch diese Modelle GPRS-fähig zu machen.

Ab März soll das GPRS-Upgrade in Deutschland zum Preis von 145,- Euro erhältlich sein. Einzelheiten über die lokalen Servicestationen erfährt man bei den jeweiligen lokalen Kundenhotlines.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.069€
  2. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  3. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)

pillepups 02. Aug 2006

hast du dafür eine Anleitung ( für den Umbau ? pillepups@web.de

Edi 25. Jan 2004

Hallo Computerchrisu Ich wollte Sie fragen was Sie genau Umgebaut haben?Mussten Sie...

Computerchrisu 05. Mai 2003

ich habe mir ein Siemens SX45 gekauft und geärgert. Dann hab ich es umgebaut, das interne...

aerox 17. Apr 2002

Stimmt!!! Ist denn gar nichts geplant von SIEMENS um dieses Manko abzustellen??? Ich bin...

Systemtester 20. Feb 2002

Ich frage mich sowieso, wie man mit dem Siemens SX45 einen ankommenden Ruf annehmen...


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
    Arbeitsschutzverordnung
    Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

    Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

    1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
    2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
    3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

      •  /