• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia 8910 mit Titan-Oberschale, GPRS und Bluetooth

Nokia 8910 soll im zweiten Quartal 2002 für rund 900,- Euro auf den Markt kommen

Nokia stellte jetzt mit dem Nokia 8910 ein neues GPRS-Handy mit Bluetooth-Technik vor, das der finnische Hersteller im oberen Marktsegment als Design-Handy postieren will. Die Handy-Oberschale, die mit einem Schiebemechanismus versehen ist, besteht aus Titan, das besonders widerstandsfähig und trotzdem leicht ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 8910
Nokia 8910
Der Öffnungsmechanismus schiebt das Handy aus der unteren Ummantelung nach oben und erlaubt so den Zugriff auf die Telefontasten. Im verschlossenen Zustand bleibt nur das Display sichtbar, so dass man Anrufe nur mit geöffnetem Handy entgegennehmen kann. Das hochauflösende 4-Zeilen-Display des 8910 besitzt eine weiße Hintergrundbeleuchtung, was für einen höheren Kontrast sorgen soll.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Zwickau

Zu den Leistungsdaten des 110 Gramm leichten Mobiltelefons zählen HSCSD, GPRS und WAP (WAP 1.2.1), was einen schnellen und komfortablen Zugriff auf Internet-Inhalte ermöglichen soll. Mit Bluetooth kann das Dualband-Handy Daten bequem drahtlos zwischen anderen Bluetooth-Geräten über längere Distanzen und ohne Sichtkontakt der beiden Geräte austauschen. Außerdem besitzt das Mobiltelefon eine IrDa-Schnittstelle für einen weiteren drahtlosen Datenaustausch.

Das 103 mm x 46 x 20 mm messende Nokia-Handy lässt sich ferner per Sprachbefehl steuern und kann auch kurze Sprachnotizen mit einer Dauer von maximal 3 Minuten speichern. Das Telefonbuch und der Terminkalender teilen sich dynamisch einen gemeinsamen Speicher. So verwaltet das Telefonbuch maximal 500 Adresseinträge, wobei ein Eintrag maximal fünf Telefonnummern und vier Textfelder besitzen kann, was dann aber wieder die speicherbaren Einträge verringern würde. Der Terminkalender speichert maximal 250 Erinnerungen, während die Aufgabenliste 30 Einträge fasst.

Der Lithium-Ionen-Akku hält eine Gesprächszeit von maximal vier Stunden durch und arbeitet bis zu 300 Stunden im Stand-by-Modus. Zum Lieferumfang gehört die Windows-Software Nokia PC-Suite, die die Handy-Daten mit dem PC synchronisiert und eine Fernkonfiguration des Mobiltelefons ermöglicht.

Nokia plant den Beginn der Auslieferung des 8910 in Deutschland für das zweite Quartal 2002 in den Farben Titanium Pur und Titanium Schwarz. Auf Nachfrage teilte Nokia mit, dass das Gerät voraussichtlich um 900,- Euro ohne Kartenvertrag kosten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 20,49€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 4,99€

Andreas Stecher 04. Mär 2002

Natürlich würde ich das mit Farbdisplay nehmen, wunderkind, das habe ich ja auch...

wunderkind 22. Feb 2002

glaubst Du das mit den SMS liegt dan JAVA? Basiert das gesamte OS vom SL45i auf JAVA...

Thomas Steinkohl 21. Feb 2002

yup.... und es dauert nur 5 sekunden um die sms funktion aufzurufen... dank java...

wunderkind 20. Feb 2002

tja. mit gsm handies konnte man früher auch nicht überall telefonieren. dsl gab es am...

wunderkind 20. Feb 2002

hihihi, hast natürlich recht *hab die ironie verstanden*. dat wird natürlich deuer! aber...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 OEM (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

    •  /