Abo
  • Services:

Superman rettet die Welt auf der Xbox

Infogrames kündigt Spiel für Herbst an

Superman, der wohl bekannteste Superheld aller Zeiten, wird auch auf den Videospielssystemen der neuen Generation nicht in den Ruhestand treten dürfen. So kündigt Infogrames jetzt das Spiel "Superman: The Man of Steel" für Microsofts Xbox an.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Aufgabe des Spielers wird, was nicht wirklich überraschend ist, darin bestehen, die Stadt Metropolis vor den Bösewichten Brainiac 13 und Lex Luthor zu retten sowie eine Horde wildgewordener Roboter zu zähmen, deren einziges Ziel die Zerstörung alles Menschgewordenen ist.

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. ThoughtWorks Deutschland GmbH, Köln

Screenshot #2
Screenshot #2
"Indem wir die faszinierenden Möglichkeiten der Xbox nutzen, werden wir mit 'Superman: Man of Steel' ein Spiel produzieren, das alle Fans der Superman-Comics sowie auch alle Spieler begeistern wird und das es auch wert ist, den Namen Superman zu tragen", so Larry Sparks, Vice President European Marketing bei Infogrames. "Neben sehr detaillierten Welten riesigen Ausmaßes und einer Reihe berühmter Feinde werden auch mehrere dynamische Spielmodi neue und alte Superman-Fans gleichermaßen begeistern."

Screenshot #3
Screenshot #3
Die ersten Screenshots lassen von den angesprochenen technischen Fähigkeiten der Xbox noch nicht allzu viel erkennen, allerdings ist der Titel auch noch ein ganzes Stück vom finalen Release entfernt. Mit der Veröffentlichung ist laut Infogrames im Herbst dieses Jahres zu rechnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)

Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /