• IT-Karriere:
  • Services:

Dell bei Business-Notebooks in Deutschland auf Platz eins

Laut Marktforscher IDC hat Dell alle anderen Hersteller überholt

Nach Erhebungen des Marktforschungsinstituts IDC ist Dell mit einem Anteil von 13,9 Prozent im vierten Quartal 2001 zum Marktführer bei kommerziellen Notebooks in Deutschland geworden. Gegenüber dem vergangenen Quartal betrug das Wachstum des weltgrößten Computerherstellers in dieser Sparte 42,6 Prozent, während der Gesamtmarkt von kommerziellen Notebooks in Deutschland mit 11,5 Prozent deutlich rückläufig war. Die drei ehemaligen Marktführer in diesem Segment mussten gar Einbußen zwischen rund 25 und 42 Prozent hinnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der gesamte PC-Markt, der Notebooks, Server und Desktops umfasst, ist im letzten Quartal in Deutschland um 11,8 Prozent geschrumpft, Dell aber antizyklisch um 31,1 Prozent gewachsen, so IDC. "Gerade Unternehmen entscheiden sich mehr und mehr für Dell", kommentierte Mathias Schädel, Vice President & General Manager Central Europe, Dell Europe, Middle East & Africa der Dell Computer GmbH in Langen, "nicht nur wegen der Vorteile unseres Direktmodells, sondern auch wegen der umfangreichen Service- und Garantieleistungen, die wir Enterprise-Kunden anbieten".

Der Hersteller verzichtet auf den Handel und gibt die eingesparte Marge nach Eigenangaben an den Käufer weiter. Das Direktmodell erlaubt auch kleine Läger, die schnell abgebaut sind, wenn neue Modelle anstehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 61,41€ (Bestpreis)
  2. 1.129€ (Bestpreis)
  3. 3.249€ (aktuell nur noch 2 Stück verfügbar!)
  4. gratis (bis 21. Januar)

Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
    •  /