Erstes UMTS-Handy von Motorola vorgestellt

Motorola A820 soll in der zweiten Jahreshälfte in den Handel kommen

Motorola stellte jetzt mit dem A820 das erste UMTS-Handy des Konzerns vor, das einen MP3-Player besitzt und auch Audio- und Videostreams abspielen können soll. Motorola will das Mobiltelefon erst in der zweiten Jahreshälfte in den Handel bringen; ein Preis steht noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola A820
Motorola A820
Das UMTS-Handy A820 funkt zudem in den drei GSM-Netzen (900 MHz, 1800 MHz und 1900 MHz) sowie unter GPRS und ist damit auf die meisten Mobilfunkgegebenheiten vorbereitet. Mit UMTS soll auch unterwegs in naher Zukunft ein wesentlich höherer Datentransfer möglich werden. Daher unterstützt das Motorola-Handy auch MMS, womit Bild- und Toninformationen verschickt werden können. Die Bildformate JPG, TIF und GIF können dabei per MMS empfangen und versendet werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  2. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
Detailsuche

Als Weiteres sollen auch Audio- und Videostreams per UMTS zum Handy geleitet werden können. Ansonsten soll das A820 alle derzeit üblichen Handy-Leistungsmerkmale bieten. Als Besonderheit besitzt das Motorola ein A-GPS zur genauen Positionsbestimmung, einen MP3-Player und eine Bluetooth-Schnittstelle. Die Akku-Stand-by-Zeit beträgt durchschnittliche 200 Stunden, während die maximale Gesprächszeit von 2 Stunden enttäuscht.

Zu welchem Preis Motorola das UMTS-Handy A820 in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt bringen will, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ip (Golem.de) 19. Feb 2002

das Motorola-Handy soll in allen drei GSM-Netzen funktionieren, also in 900, 1800 und...

André 19. Feb 2002

In der Original-Pressemitteilung von Motorola heißt es, dass das Handy neben neben dem...

Bert 19. Feb 2002

Da ich ein fauler Mensch bin: Weiss jemand hier, in welchem Frequenzbereich das...

Jürgen 19. Feb 2002

Das Motorola-Telefon funktioniert in den "beiden GSM-Netzen"? Welche Frequenzbereiche...

mazm 18. Feb 2002

naja das bild siht mir noch zimlich nach protyp aus,,,, soweit man es burteilen kann hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /