Abo
  • Services:

Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter

Teil 2 der spaßigen Dauer-Ballerei

Mit Serious Sam gelang Take 2 vor gut einem drei viertel Jahr ein absoluter Überraschungserfolg, die spaßige und unkomplizierte Shooter-Action konnte Kritiker und Fans - auch auf Grund des günstigen Verkaufspreises - gleichermaßen überzeugen. Jetzt wartet bereits Teil 2 in den Händlerregalen auf schießwütige Action-Helden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon beim ersten Teil spielt die recht platte Hintergrundgeschichte auch hier kaum eine Rolle, das Spielziel heißt einmal mehr: Ballern, Ballern und Ballern. Die zu überwältigenden Monsterhorden sind dabei nochmals angewachsen, teils droht vor lauter Dauerbetätigung der linken Maustaste schon ein Krampf im Finger. Schade allerdings, dass trotz anders lautender Aussage des Entwicklers Croteam an der mickrigen künstlichen Intelligenz der Gegner kaum gefeilt wurde - die böse Brut stürzt sich zumeist ohne Rücksicht auf Verluste und recht berechenbar auf das muskelbepackte Alter Ego des Spielers.

Inhalt:
  1. Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter
  2. Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter

Screenshot #1
Screenshot #1
Grafisch legte man sich dafür mächtig ins Zeug, die drei verschiedenen Welten beeindrucken allesamt durch vielfältige verschiedene Gebäude und Landschaften. In Südamerika etwa schießt man sich durch Maya-Tempel und Dschungel-Areale, während man in Babylon und im historisch angelegten Mittelalter-Level alte Gemäuer und schaurig ausgeleuchtete Labyrinthe durchjagt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Waffenarsenal ist ein bisschen angewachsen, neben den Maschinengewehren kann nun auch per Flammenwerfer oder mit einem Scharfschützengewehr der Alien-Horde Einhalt geboten werden. Die Monster sind bis auf sieben neue Exemplare mit denen aus dem Vorgänger identisch, dafür warten die Endgegner am Ende der jeweiligen Missionen mit teils überraschenden Designs und Fähigkeiten auf.

Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


The Crew 2 - Fazit

The Crew 2 bietet zum Teil wahnwitzige Neuerungen, stolpert im Test aber trotzdem über alte Fehler.

The Crew 2 - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /