Abo
  • Services:

Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter

Teil 2 der spaßigen Dauer-Ballerei

Mit Serious Sam gelang Take 2 vor gut einem drei viertel Jahr ein absoluter Überraschungserfolg, die spaßige und unkomplizierte Shooter-Action konnte Kritiker und Fans - auch auf Grund des günstigen Verkaufspreises - gleichermaßen überzeugen. Jetzt wartet bereits Teil 2 in den Händlerregalen auf schießwütige Action-Helden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon beim ersten Teil spielt die recht platte Hintergrundgeschichte auch hier kaum eine Rolle, das Spielziel heißt einmal mehr: Ballern, Ballern und Ballern. Die zu überwältigenden Monsterhorden sind dabei nochmals angewachsen, teils droht vor lauter Dauerbetätigung der linken Maustaste schon ein Krampf im Finger. Schade allerdings, dass trotz anders lautender Aussage des Entwicklers Croteam an der mickrigen künstlichen Intelligenz der Gegner kaum gefeilt wurde - die böse Brut stürzt sich zumeist ohne Rücksicht auf Verluste und recht berechenbar auf das muskelbepackte Alter Ego des Spielers.

Inhalt:
  1. Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter
  2. Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter

Screenshot #1
Screenshot #1
Grafisch legte man sich dafür mächtig ins Zeug, die drei verschiedenen Welten beeindrucken allesamt durch vielfältige verschiedene Gebäude und Landschaften. In Südamerika etwa schießt man sich durch Maya-Tempel und Dschungel-Areale, während man in Babylon und im historisch angelegten Mittelalter-Level alte Gemäuer und schaurig ausgeleuchtete Labyrinthe durchjagt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Das Waffenarsenal ist ein bisschen angewachsen, neben den Maschinengewehren kann nun auch per Flammenwerfer oder mit einem Scharfschützengewehr der Alien-Horde Einhalt geboten werden. Die Monster sind bis auf sieben neue Exemplare mit denen aus dem Vorgänger identisch, dafür warten die Endgegner am Ende der jeweiligen Missionen mit teils überraschenden Designs und Fähigkeiten auf.

Spieletest: Serious Sam - The Second Encounter 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /