Abo
  • Services:
Anzeige

Instant-Messenger-Krieg: AOL greift Trillian erneut an

Vorgefertigte Protest-E-Mail an AOL steht zum Versand bereit

Am Wochenende änderte AOL erneut die Anmelderoutinen für seinen Instant-Messaging-Dienst AOL Instant Messenger (AIM), so dass sich der alternative Instant Messenger Trillian derzeit nicht über den AOL-Dienst anmelden kann. Die Trillian-Macher arbeiten noch an einem Bugfix für die Software, so dass eine Anmeldung über den AIM-Dienst derzeit nicht möglich ist. Gegen das AOL-Gebaren steht jetzt auch eine fertige Protest-Mail zum Absenden bereit.

Anzeige

Wer sich derzeit über den AIM-Teil von Trillian in den AOL-Instant-Messenger-Teil einloggt, erhält statt einer Anmeldung eine rüde Antwort von AOL, in der die verwendete Software als "unauthorisiert" bezeichnet und zum Download der entsprechenden AOL-Software aufgerufen wird: "AOL Instant Messenger: You have been disconnected from the AOL Instant Message Service (SM) for accessing the AOL network using unauthorized software. You can download a FREE, fully featured, and authorized client, here http://www.aol.com/aim/download2.html."

Daher ist eine Nutzung des AOL Instant Messenger mit Trillian derzeit nicht möglich. Die Programmierer arbeiten bereits an einem Patch, hatten diesen aber bis Redaktionsschluss noch nicht fertig gestellt. Seitdem Trillian in der jüngsten Vergangenheit eine wachsende Fanschar gewinnen konnte, wurde die Software bereits mehrfach von AOL durch Änderungen in den Anmelderoutinen des AIM ausgesperrt, um Trillian-Nutzern die Verwendung des AOL-Dienstes zu verwehren. Bisher sorgte Trillian-Hersteller Cerulean Studios immer recht zügig mit Updates für Abhilfe und verspricht auch, in Zukunft schnellstmöglich mit Bugfixes auf auftretende Probleme zu reagieren. So garantiert der aktuelle Patch (02-08-2002-c, 0631) das problemlose Anmelden von Trillian bei ICQ. AOL weitet also anscheinend seinen aktuellen Feldzug aus, denn auch ICQ ist ein AOL-Dienst für Instant Messaging.

Auf einer deutschsprachigen Trillian-Fanpage steht jetzt ein Formular zum Absenden einer Protest-E-Mail bereit, um sich bei AOL über die Ausgrenzungspraktiken zu beschweren. Darin wird damit gedroht, sich künftig von AOL abzuwenden und auch Freunden und Bekannten dazu zu raten.


eye home zur Startseite
Liontology 17. Aug 2004

Ich hab auch was gehört daß AOL sein Protokoll offen legen muß. Weiß aber nimmer ob das...

Daniel 10. Aug 2002

Mal auf das Datum geguckt? Das war am 18.2.!! Trillian funktioniert im Moment...

Bondoeasybaby 10. Aug 2002

Also,bis jetzt habe ich keine Probleme mit Trillian und AIM. Habe vorhin mich mit Leuten...

Phil 19. Feb 2002

Wurde AOL nicht sogar verpflichtet, das Protokoll von AIM offen zu legen? Irgendwas hab...

Nico 18. Feb 2002

Tja, ich bin bei Leibe kein M$ Fan, jedoch kann ich absolut nicht verstehen, weshalb...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  2. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  3. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  4. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  5. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  6. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  7. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  8. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  9. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  10. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    eXXogene | 06:38

  2. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    gadthrawn | 06:33

  3. I'm made in Russia

    HorkheimerAnders | 05:36

  4. Re: Redundanz

    cry88 | 05:36

  5. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56


  1. 06:36

  2. 06:24

  3. 21:36

  4. 16:50

  5. 14:55

  6. 11:55

  7. 19:40

  8. 14:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel