Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft muss US-Bundesstaaten Windowsquellcode offen legen

Gerichtsbeschluss mit zweifelhaftem Nutzen - KDE League warnt vor Einigung

Ein US-Bundesgericht hat am Freitag Microsoft nach Meldung zahlreicher Nachrichtenagenturen dazu verdonnert, gegenüber einigen US-Bundesstaaten den Windows-Quellcode offen zu legen. Dazu gehört auch Windows XP und XP Embedded. Die neun Bundesstaaten und der Distrikt von Columbia sollen angeblich den Code nun einsehen dürfen.

Anzeige

Was die betreffenden Staaten mit dem Code angesichts seines enormen Umfangs anfangen können, steht allerdings auf einem anderen Blatt. So wird Microsoft alles tun um zu verhindern, dass der Code in die Hände der Konkurrenz fällt. Es dürfte allerdings schwer werden, den Code mit neutralen aber kompetenten Experten untersuchen zu können.

Die Bundesstaaten wollen versuchen zu beweisen, dass der Internet Explorer nicht, wie von Microsoft behauptet, ein nicht entfernbarer Bestandteil der neuen Windows-Betriebssysteme ist. Schon bei früheren Windowsversionen war dies bezweifelt worden. Microsoft hatte stets argumentiert, dass Windows ohne Internet Explorer nicht funktionieren könne.

Browserhersteller wie Netscape fühlen sich durch die Verbindung Betriebssystem und Browser massiv daran gehindert, eigene Produkte sinnvoll vermarkten zu können und fordern Windows-Versionen ohne integrierten Internet Explorer und Instant Messenger sowie Mediaplayer.

Durch ein nach der Nixon-Ära entstandenes Gesetz, den so genannten Tunney Act, dürfen Unternehmen und Privatpersonen außergerichtlich erreichte Einigungen in Anti-Trust-Verfahren in Form von Briefen an das US-Justizministerium innerhalb einer Frist von 60 Tagen kommentieren. Die ersten 47 von insgesamt rund 30.000 Statements wurden jetzt veröffentlicht. Die Statements werden nach Wichtigkeit sortiert und müssen bei der Entscheidungsfindung des Gerichtes berücksichtigt und auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Im Microsoftfall werden die Texte nach und nach über das Internet veröffentlicht.

Die KDE League, ein Zusammenschluss von KDE-Entwicklern, die KDE als Desktop auf Linux- und Unixsystemen vorantreiben wollen, warnt in ihrem Statement davor, eine lasche außergerichtliche Vereinbarung mit Microsoft zu treffen, ohne KDE ausreichend vor dem Monopolisten zu schützen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  4. Universität Passau, Passau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. FTTH

    Deutsche Glasfaser kommt im ländlichen Bayern weiter

  2. Druck der Filmwirtschaft

    EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern

  3. Fritzbox

    In Bochum beginnen Gigabit-Nutzertests von Unitymedia

  4. PC

    Geld für Intel Inside wird stark gekürzt

  5. Firmware

    Intel will ME-Downgrade-Attacken in Hardware verhindern

  6. Airgig

    AT&T testet 1 GBit/s an Überlandleitungen

  7. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  8. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  9. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  10. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Kann dem jemand mal bitte Gewaltenteilung...

    divStar | 04:12

  2. Re: ich verstehe nicht so ganz

    divStar | 04:04

  3. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    divStar | 03:55

  4. Re: Kippschalter, Mäuseklavier

    divStar | 03:49

  5. Re: ich hätte gerne das recht

    divStar | 03:46


  1. 17:01

  2. 16:38

  3. 16:00

  4. 15:29

  5. 15:16

  6. 14:50

  7. 14:25

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel