Abo
  • Services:

Dell verdient trotz Krise gut

456 Millionen US-Dollar Gewinn im vierten Quartal

Dell hat im vierten Quartal 2001 einen Umsatz von 8,1 Milliarden US-Dollar und einen Reingewinn von 456 Millionen US-Dollar gegenüber 434 Millionen US-Dollar im Vorjahr erzielt. Die Ergebnisse von Dell übertrafen damit die ursprüngliche Prognose des Unternehmens, was vor allem auf eine über dem Plan liegende Performance des eigenen Privatkundengeschäfts zurückzuführen sei, heißt es dazu von Dell.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das Gesamtjahr betrug 1,25 Milliarden US-Dollar gegenüber 2,18 Milliarden US-Dollar im Finanzjahr 2001. Ohne Sonderbelastungen belief sich der Gewinn für das Finanzjahr 2002 auf 1,78 Milliarden US-Dollar oder 65 Cent je Aktie.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

"Da die Branche auf eine weitere Konsolidierung zusteuert, ist die Stimme des Kunden von entscheidender Bedeutung", sagte Michael Dell, Chairman und CEO von Dell. "Das Tempo, in dem sich die Kunden für Produkte von Dell entscheiden, hat sich im letzten Jahr beschleunigt und uns damit in eine stärkere Wettbewerbsposition gebracht als jemals zuvor in der Firmengeschichte."

Das Kalenderjahr 2001 war das erste volle Jahr, in dem Dell sich weltweit an die Spitze der Computerbranche gesetzt hat - mit einem Marktanteil von fast 14 Prozent. In den USA überstieg der Dell-Marktanteil 25 Prozent und ist damit fast sechs Prozentpunkte gegenüber 2000 geklettert.

Nach Aussage von Michael Dell erwartet man, die Branche auch im ersten Quartal des Finanzjahrs 2003 zu überflügeln. Er erklärte, ein saisonal bedingtes Nachlassen der Umsätze mit Heim-PCs bei sich gleichzeitig abschwächender Nachfrage der Unternehmen deute auf ein weiteres Absinken der verkauften Stückzahlen der Branche von 10 Prozentpunkten hin. Dell geht davon aus, dass im ersten Quartal Stückzahlen und Umsatz um 3 bis 5 Prozentpunkte niedriger ausfallen werden, was einem Gewinn je Aktie von 16 Cent entsprechen würde.

Dell konnte im vierten Quartal mehr als eine Milliarde US-Dollar an Barmitteln generieren, so dass sich die liquiden Mittel und immateriellen Vermögensgegenstände zum Ende des Berichtszeitraums auf 8,3 Milliarden US-Dollar belaufen. Der Lagerbestand liegt weiterhin bei vier Tagen.

Dell konnte bei Verkäufen von Server-, Massenspeicher- und Netzwerkprodukten gegenüber dem Vergleichszeitraum nach Stückzahlen um 12 Prozentpunkte zulegen. Umsätze mit Servern in Mittel- und Südamerika stiegen um mehr als 50 Prozent, in Japan lag die Steigerung bei 23 Prozent, mehr als das Dreifache des Branchendurchschnitts.

Das Stückzahlenwachstum bei PowerEdge-Servern weltweit und in den USA trotzte dem Branchenrückgang von 1 bzw. 9 Prozentpunkten. Dells Marktanteil bei Servern übertraf im vierten Quartal die 28-Prozent-Marke.

Dell verkaufte im Quartal 69 Prozent mehr Speicherkapazitäten als im Vorjahresvergleichsquartal. Der Umsatz mit externen Massenspeichern stieg auf 47 Prozent im Kategorienmix bei Dell. Verkäufe von Dell Precision Workstations, die bereits weltweit und in den USA auf Platz 1 lagen, stiegen um 21 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 449€

Dell Kundenservice 30. Nov 2009

Hallo, ich kann jeden von dem Kauf eines Dell Produktes nur raten... denn da kann man...

D*de 19. Jun 2009

Hab' ein Dell von 2004. Das Gerät läuft seitdem quasi 24h am Tag. Manchmal nur 8h. Hab...

Einmal-Dell... 19. Jun 2009

Zu Dell poste ich ganz einfach mal einen kleinen Ausschnitt des (Service-)Themas, welches...

monk2006 08. Mai 2009

Habe einen Dell Xps M1530. Absolut zufrieden damit. Preis/Leistungsverhältnis war zu der...

balikridvan 18. Nov 2008

Also ich habe seit 6 Monaten ein Sony Notebook und es funktioniert noch. Ich würde dir...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
    BMW i3s im Test
    Teure Rennpappe à la Karbonara

    Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
    2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /