Abo
  • Services:
Anzeige

Einreichfrist verlängert: Deutscher Multimedia Award 2002

Anmeldung beim kommunikationsverband.de noch bis 8. März möglich

Eigentlich sollte die Einreichungsfrist für den Oscar der Internet- und Multimedia-Branche der 18. Februar 2002 sein. Nun wurde die Einreichfrist bis zum 8. März 2002 verlängert, "um weiteren Unternehmen eine letzte Chance zu geben, sich mit ihren Projekten um die begehrten Auszeichnungen zu bewerben", so die Veranstalter.

Anzeige

Der Deutsche Multimedia Award 2002 wird in zehn Kategorien ausgeschrieben. Erstmalig werden die in die Jury-Vorauswahl aufgenommenen Einsendungen öffentlich auf der Messe IT-Plus (Stuttgart, 17. bis 20. April 2002) präsentiert. Ein weiteres Novum ist die gesonderte Bewertung nichtkommerzieller Anwendungen in drei Kategorien.

Die Kategorien des Awards:
Kommerzielle Arbeiten:

  • Information/Unternehmenspräsentation
  • Transaktion/E-Commerce B2B
  • Transaktion/E-Commerce B2C
  • E-Publishing
  • Web-based-Services
  • Kampagnen (keine Bannerkampagnen)
  • Terminals/Kiosksysteme
Nichtkommerzielle Arbeiten:
  • Social communications
  • Cultural communications
  • Verwaltung/Politik
Für die neue Award-Kategorie Terminals/Kiosksysteme gelten gesonderte Teilnahmebedingungen. Alle eingereichten Terminals werden im Rahmen des Terminalparks der Messe IT-Plus ausgestellt und von einer eigenen Jury vor Ort bewertet.

Mit einem Sonderpreis "Innovationen" sollen herausragende kreative Anwendungen sowie Arbeiten, die nur schwer der Kategorisierung entsprechen (wie beispielsweise Rauminstallationen), Anerkennung der Juroren finden.

Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt im Rahmen des 10. Deutschen Multimedia Kongresses am 18. April in Stuttgart und wird von dem TV-Journalisten Christian Spanik moderiert.

Ausgerichtet wird der jährlich stattfindende Deutsche Multimedia Award vom Deutschen Multimedia Kongress (DMMK), dem kommunikationsverband.de und dem Deutschen Multimedia Verband e.V. (dmmv). Im Vorjahr verzeichneten die Veranstalter mit 423 Einreichungen einen Teilnahmerekord - 2000 waren es noch 366. Der Deutsche Multimedia Award wurde im Jahr 1996 erstmals veranstaltet.

Um den Deutschen Multimedia Award können sich Unternehmen, institutionelle Auftraggeber, Agenturen und Freelancer mit deutschsprachigen Anwendungen bewerben. Nähere Informationen finden sich im Internet unter www.deutscher-multimedia-award.de. Ansprechpartner für Einreichungen ist der kommunikationsverband.de, Adenauerallee 118, 53113 Bonn, Telefon +49 (0)228 94913-0, Telefax +49 (0)228 94913-13, E-Mail: info@kommunikationsverband.de.


eye home zur Startseite
bernd 18. Feb 2002

Naja, auf der dmma - homepage sieht aber noch alles nach der alten Einreichungsfrist aus...


 / 26. Jan 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  3. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  4. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. ab 54,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: schnell gelangweilt

    AllDayPiano | 06:15

  2. Re: Geothermie...

    Ach | 05:49

  3. Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    GnomeEu | 05:35

  4. Re: Teslas Erfolg

    matzems | 05:12

  5. Re: Ach ja VW, die sind immer noch im Land der Träume

    Hannes84 | 05:09


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel