Abo
  • Services:

Kunden bewerten ihre Online-Agenturen

Dienstleister auf dem Prüfstand

Benchpark, das Unternehmensforum zum Rating von E-Business-Dienstleistern, ist offiziell online gegangen. Bereits mehr als 250 Entscheider deutscher Unternehmen dokumentieren kontinuierlich und tagesaktuell in fast 300 Einzelbewertungen ihre Zufriedenheit mit 70 Web-Agenturen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Betreiber erhoffen sich davon nicht nur die Erstellung von qualitativen Unternehmensprofilen, sondern verstehen sich auch als Realtime-Agenturranking.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Entscheider melden sich bei Benchpark an und dokumentieren anonym ihre Zufriedenheit mit Web-Agenturen in fünf relevanten Kriterien: Kreativität, Beratungskompetenz, Projektmanagement, technische Kompetenz und Preis/Leistung. Die Bewertung erfolgt nach Punkten von 0 für schwache bis 10 für exzellente Leistungen. Die Einzelwertungen münden in ein Ranking der erfassten Dienstleister. Unternehmen, die am Bewertungsverfahren teilnehmen, haben freien Zugang zu den Ergebnissen, alle anderen müssen eine Zugangsgebühr entrichten.

Mit Stand vom 14.02. führt die Berliner Agentur Aperto das Ranking der 50 größten Unternehmen mit dem besten Durchschnitt in allen fünf Kriterien an. Die aus Kundensicht kreativste Agentur ist mit vollen 10 Punkten die Stuttgarter AGI, besondere technische Kompetenz wird dem Multi Media Haus aus Bremen bescheinigt. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis wird beim Stuttgarter Digital Media Center gesehen. Auffällig ist, dass einige große börsennotierte Agenturen die Schlusslichter bilden. Ganz offensichtlich gingen Börsengang und starke Expansion zu Lasten der Kundenzufriedenheit.

Auf Grund des großen Zulaufs plant Initiator Synerg-e Consult nach eigenen Angaben bereits die Ausdehnung auf weitere Dienstleisterkategorien. Benchpark ist erreichbar unter http://www.benchpark.de.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 16,49€
  3. 31,99€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

Folgen Sie uns
       


Commodore CDTV (1991) - Golem retro_

Das CDTV wurde in den frühen 1990er Jahren von Commodore als High-End-Multimediasystem auf den Markt gebracht. Wir beleuchten die Hintergründe seines Scheiterns und spielen Exklusivtitel.

Commodore CDTV (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /