Abo
  • Services:

Rund ein Drittel des deutschen Videomarktes geht an die DVD

VHS-Spielfilme halten aber weiter Marktanteil von über 60 Prozent

Wie der Bundesverband Video (BVV) mitteilte, wurden im abgelaufenen Jahr 2001 in Deutschland deutlich mehr DVDs abgesetzt als noch ein Jahr zuvor. Dennoch bleibt die Marktmacht von VHS-Spielfilmen im Videomarkt ungebrochen. Immerhin zeigen die DVD-Verkaufszahlen, dass die DVD im Jahr 2001 zum Massenprodukt gewachsen ist und sich aus der Nische befreien konnte, in der sie bislang steckte.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 31,7 Millionen verkauften VHS-Spielfilmen im Jahr 2001 erreichte das betagte Medium VHS einen Marktanteil von beachtlichen 62,6 Prozent, während die DVD ihren Anteil auf 37,4 Prozent (18,9 Millionen Stück) hieven konnte. Noch im Jahr 2000 betrugen die DVD-Verkaufszahlen 8,2 Millionen Stück. Insgesamt wurden im Jahr 2001 6,6 Millionen Videofilme mehr verkauft als noch ein Jahr zuvor.

Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Großburgwedel
  2. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt

Die Videobranche erzielte im Jahr 2001 einen Umsatz von 1,146 Milliarden Euro beim Verkauf und Verleih von VHS-Kassetten und DVDs, was einer Marktsteigerung von 22,7 Prozent entspricht. Davon trägt der Videokaufmarkt mit 790,4 Millionen Euro den größten Anteil, der um 33 Prozent gewachsen ist. Hier machen sich die gestiegenen DVD-Verkaufszahlen stark bemerkbar, weil die digitalen Bildträger teurer als vergleichbare VHS-Bänder verkauft werden, was entsprechende Einnahmen (406,7 Millionen Euro) in die Kassen der Videobranche spülte.

Auch im Videovermietmarkt konnte die DVD zulegen und wurde im vergangenen Jahr 15 Millionen Mal (Vorjahr: 5,2 Millionen) ausgeliehen. Der Verleih von VHS-Videos ging hingegen leicht um 5 Prozent zurück, stellt mit 119,3 Millionen Vermietungen den DVD-Leihmarkt aber nach wie vor überdeutlich in den Schatten.

Der BVV verspricht sich im Verleihsektor in naher Zukunft deutliche Zuwächse, weil die drei Bundesländer Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein Videotheken mit Unterhaltungseinrichtungen wie Kino und Theater gleichgesetzt haben, was den Videotheken die Öffnung an Sonn- und Feiertagen erlaubt.

Themenseiten:



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

ip (Golem.de) 15. Feb 2002

stimmt natürlich. Sorry, ist bei der letzten Korrektur passiert. Der Gesamtumsatz im...

A.M. 15. Feb 2002

Hallo Golem, im dritten Absatz sind sicher Milliarden und nicht nur Millionen Umsatz...

resonic 14. Feb 2002

ich habe in unmittelbarer nähe ne videothek die alles von videos über DVDs und spielen...

hoschi 14. Feb 2002

da hab ich glück - hier gibts ne geniale videothek, in der man alles bekommt!

Michi 14. Feb 2002

Warum kann man eigentlich fast nirgends gute/neue DVDs ausleihen?!


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /