Abo
  • Services:

Rund ein Drittel des deutschen Videomarktes geht an die DVD

VHS-Spielfilme halten aber weiter Marktanteil von über 60 Prozent

Wie der Bundesverband Video (BVV) mitteilte, wurden im abgelaufenen Jahr 2001 in Deutschland deutlich mehr DVDs abgesetzt als noch ein Jahr zuvor. Dennoch bleibt die Marktmacht von VHS-Spielfilmen im Videomarkt ungebrochen. Immerhin zeigen die DVD-Verkaufszahlen, dass die DVD im Jahr 2001 zum Massenprodukt gewachsen ist und sich aus der Nische befreien konnte, in der sie bislang steckte.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit 31,7 Millionen verkauften VHS-Spielfilmen im Jahr 2001 erreichte das betagte Medium VHS einen Marktanteil von beachtlichen 62,6 Prozent, während die DVD ihren Anteil auf 37,4 Prozent (18,9 Millionen Stück) hieven konnte. Noch im Jahr 2000 betrugen die DVD-Verkaufszahlen 8,2 Millionen Stück. Insgesamt wurden im Jahr 2001 6,6 Millionen Videofilme mehr verkauft als noch ein Jahr zuvor.

Stellenmarkt
  1. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. SCHOTT AG, Sankt Gallen (Schweiz)

Die Videobranche erzielte im Jahr 2001 einen Umsatz von 1,146 Milliarden Euro beim Verkauf und Verleih von VHS-Kassetten und DVDs, was einer Marktsteigerung von 22,7 Prozent entspricht. Davon trägt der Videokaufmarkt mit 790,4 Millionen Euro den größten Anteil, der um 33 Prozent gewachsen ist. Hier machen sich die gestiegenen DVD-Verkaufszahlen stark bemerkbar, weil die digitalen Bildträger teurer als vergleichbare VHS-Bänder verkauft werden, was entsprechende Einnahmen (406,7 Millionen Euro) in die Kassen der Videobranche spülte.

Auch im Videovermietmarkt konnte die DVD zulegen und wurde im vergangenen Jahr 15 Millionen Mal (Vorjahr: 5,2 Millionen) ausgeliehen. Der Verleih von VHS-Videos ging hingegen leicht um 5 Prozent zurück, stellt mit 119,3 Millionen Vermietungen den DVD-Leihmarkt aber nach wie vor überdeutlich in den Schatten.

Der BVV verspricht sich im Verleihsektor in naher Zukunft deutliche Zuwächse, weil die drei Bundesländer Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein Videotheken mit Unterhaltungseinrichtungen wie Kino und Theater gleichgesetzt haben, was den Videotheken die Öffnung an Sonn- und Feiertagen erlaubt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. bei Alternate bestellen
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

ip (Golem.de) 15. Feb 2002

stimmt natürlich. Sorry, ist bei der letzten Korrektur passiert. Der Gesamtumsatz im...

A.M. 15. Feb 2002

Hallo Golem, im dritten Absatz sind sicher Milliarden und nicht nur Millionen Umsatz...

resonic 14. Feb 2002

ich habe in unmittelbarer nähe ne videothek die alles von videos über DVDs und spielen...

hoschi 14. Feb 2002

da hab ich glück - hier gibts ne geniale videothek, in der man alles bekommt!

Michi 14. Feb 2002

Warum kann man eigentlich fast nirgends gute/neue DVDs ausleihen?!


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /