Abo
  • Services:
Anzeige

SuSE erhält erneut frisches Kapital

AdAstra investiert 4,4 Millionen Euro in SuSE Linux AG

Die AdAstra Erste Beteiligungsgesellschaft mbH aus München beteiligt sich im Rahmen einer genehmigten Kapitalerhöhung mit rund 4,4 Millionen Euro an der Nürnberger SuSE Linux AG. E-millennium 1 bleibt weiterhin größter Aktionär des Nürnberger Linux-Spezialisten.

Anzeige

In den letzten Monaten richtete die SuSE Linux AG ihre innere Organisation neu aus, um jetzt die verschiedenen Nutzergruppen mit vier zielgruppenorientierten Business Units zu adressieren. "Die SuSE Linux AG steht bereits in der IT-Welt für innovativste Produkte und Dienstleistungen. Mit der neuen Organisationsstruktur hat SuSE zudem alle Voraussetzungen geschaffen, um die unterschiedlichen Bedürfnisse der einzelnen Kundensegmente optimal zu bedienen und damit überproportional vom stark wachsenden Linux-Markt zu partizipieren", erläutert Dr. Hans-Christian Perle von AdAstra, die Investitionsentscheidung. "Wir sehen unsere Erwartungen an das neue Management mehr als erfüllt. Trotz eines insgesamt schwierigen Umfeldes steigerte die SuSE Linux AG ihren Gesamtumsatz im letzten Jahr um rund 50 Prozent auf 40 Millionen Euro. SuSE hat den Sprung vom Technik-Start-up zu einem berechenbaren und verlässlichen Mittelständler mit großer Zukunft geschafft", ergänzt Dr. Tillmann Lauk, CEO des SuSE-Hauptaktionärs e-millennium 1.

Hinter e-millennium 1 stehen Investoren wie die Deutsche Bank, SAP, Accenture und andere namhafte Institute mit globaler Präsenz.

"Das heute abgeschlossene Investment unterstreicht zum einen die führende Position von SuSE im europäischen Linux-Markt", so Johannes Nussbickel, CFO der SuSE Linux AG. "Darüber hinaus macht es auch noch einmal deutlich, dass der Wirtschaftsfaktor Linux in den Chefetagen global operierender Unternehmen längst schon eine feste Größe ist." Die AdAstra Erste Beteiligungs GmbH ist eine private Risikokapitalgesellschaft mit Kapitalzusagen in Höhe von 100 Millionen Euro. Der Investitionsfokus liegt auf wachstums- und technologieorientierten Unternehmen in der Expansionsphase aus der IT-, Telekommunikations-, Medien-, Life-Science- und High-Tech-Branche, vornehmlich in Deutschland. Lead-Investor ist die HypoVereinsbank AG mit Sitz in München.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe, Köln
  2. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Zwickau, Dresden
  4. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  2. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  3. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  4. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  5. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  6. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  7. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  8. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  9. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  10. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: Regelt das der Markt?

    Clouds | 09:00

  2. Re: Custom-domainname

    robinx999 | 08:55

  3. Re: Mit der Fritz ins Netz

    RabbitRums | 08:44

  4. Re: Niedriger Wirkungsgrad?

    Sarkastius | 08:24

  5. Re: H1Z1?

    ImBackAlive | 07:50


  1. 08:00

  2. 12:47

  3. 11:39

  4. 09:03

  5. 17:47

  6. 17:38

  7. 16:17

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel