• IT-Karriere:
  • Services:

Acrobat Distiller Server 5.0 verfügbar

Konvertierung von PostScript-Dateien in PDF-Dokumente auf Server-Basis

Adobe bietet ab sofort die Version 5.0 des Acrobat Distiller Server an, mit der große Mengen PostScript-Dateien in PDF-Dokumente umgewandelt werden können. Zu den Neuerungen zählen erweiterte Sicherheitsparameter, XML-Unterstützung und eine verbesserte Font-Einbindung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Version 5.0 des Acrobat Distiller Server enthält neue Sicherheitsoptionen, um etwa passende Nutzungsrechte für fertige Adobe-PDF-Dateien zu vergeben. Mit der Unterstützung von XML will Adobe die Einbindung von elektronischen Job-Tickets in den Publishing-Prozess erleichtern. Eine verbesserte Schriftenintegration erlaubt die leichte Einbindung von asiatischen Fonts in PDF-Dateien. Zudem gesellen sich eine neue Suchfunktion und ein überarbeitetes PostScript-Farbmanagement zu den Neuerungen in Acrobat Distiller Server 5.0.

Adobe Acrobat Distiller Server 5.0 soll ab sofort in deutscher Sprache für Windows NT 4.0, 2000 und XP erhältlich sein. Die englische Fassung läuft zusätzlich unter Sun Solaris 2.6, 7 und 8 sowie Red Hat Linux 6.x und 7.1. Das Produkt wird unter anderem in Versionen für 100 Anwender und ohne Nutzerbegrenzung zum Preis von 6.300,- Euro ohne Mehrwertsteuer angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...

Folgen Sie uns
       


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
    Antivirus
    Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

    Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
    Von Moritz Tremmel

    1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

      •  /