OnVista erstmals mit positivem CashFlow

Umsatz klettert um mehr als 50 Prozent

OnVista, Betreiber der gleichnamigen Finanz-Website, hat das Geschäftsjahr 2001 nach vorläufigen Zahlen mit einem Konzernumsatz von 12,6 Millionen Euro und einem Jahresfehlbetrag von 9,2 Millionen Euro abgeschlossen. Im Jahr 2000 hatte man noch einen Jahresüberschuss von 0,3 Millionen Euro erwirtschaftet.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Vorjahr konnte OnVista seine Umsätze um mehr als die Hälfte steigern. Das Ergebnis nach Steuern wurde durch nicht-liquiditätswirksame Sondereffekte, hauptsächlich Wertberichtigungen auf Finanzbeteiligungen, von 7,0 Millionen Euro belastet. Davon sind allein 2,6 Millionen Euro im vierten Quartal angefallen. Ohne diese im vierten Quartal angefallene Wertberichtigung hätte das Jahresergebnis mit minus 6,6 Millionen Euro im revidierten Plan gelegen.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    neteleven GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Leiter Produktmanagement (m/w/d) digitale Produkte
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Baden-Württemberg
Detailsuche

Bei Nicht-Berücksichtigung aller einmaligen, nicht-liquiditätswirksamen Sondereffekte läge der Jahresfehlbetrag 2001 bei rund minus 2,2 Millionen Euro.

Eine positive Trendwende zeichnet sich im operativen Geschäft ab. Im vierten Quartal erwirtschaftete die OnVista AG mit 0,7 Millionen Euro erstmals seit Börsengang einen positiven Cash-Flow. Der Finanzmittelbestand erhöhte sich zum 31. Dezember 2001 auf 27,3 Millionen Euro. Der Cash-Wert je Aktie lag damit bei 4,07 Euro. Der Buchwert je Aktie, errechnet aus der Summe der liquiden Mittel inkl. jederzeit veräußerbarer Pfandbriefe, Beteiligungen, Teilen des Anlagevermögens sowie Forderungen abzüglich Verbindlichkeiten, erreichte 5,08 Euro. Zum Vergleich, der Aktienkurs des Unternehmens liegt derzeit bei etwa 4 Euro.

Mit den in 2001 durchgeführten Wertberichtigungen seien alle heute denkbaren Risiken im Beteiligungsbereich abgefedert, so OnVista. Der in der Bilanz aktivierte Restwert der Finanzanlagen liegt bei 0,8 Millionen Euro. In 2002 soll die Gewinnzone wieder erreicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony a7 IV: Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV
    Sony a7 IV
    Es klappt mit der Sony Alpha 7 IV

    Endlich ein Klappbildschirm! Wir fanden beim ersten Hands-on mit Sonys frischer Vollformatkamera noch mehr Neuerungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /