Abo
  • Services:

Berliner genießen bald digitales Fernsehen per Antenne

Künftig mehr als 20 digitale Fernsehprogramme on air

Bis zum Sommer 2003 wird der klassische Weg der Fernsehversorgung über analoge terrestrische Sender im Großraum Berlin-Potsdam vollständig auf die digitale Übertragung umgestellt. Eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt von ARD, ORB, SFB, ZDF, ProSiebenSat.1 Media AG, RTL Television und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in Berlin unterzeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hauptstadtregion Berlin-Potsdam ist damit das erste Sendegebiet, in dem diese Umstellung vollzogen wird. Damit startet zugleich bundesweit die Digitalisierung der terrestrischen Übertragung von Fernsehprogrammen. Mittelfristig wird DVB-T, das digitale terrestrische Fernsehen, die herkömmliche terrestrische Fernsehübertragung ablösen. Dies hatte das Bundeskabinett auf Empfehlung der Initiative Digitaler Rundfunk (IDR) am 24. August 1998 beschlossen und einen Zeitrahmen bis spätestens zum Jahr 2010 vorgegeben.

Stellenmarkt
  1. Janz Tec AG, Paderborn
  2. Consors Finanz, München

Der dritte Weg neben Kabel und Satellit bleibt damit auch in Zukunft als Empfangsmöglichkeit offen. Fernsehzuschauer, die bis heute auf einen Kabelanschluss oder eine Satellitenschüssel verzichtet haben, können sich freuen: Statt der bisher 12 analog verbreiteten Programme bietet das digitale terrestrische Fernsehen überall im Ballungsraum künftig mehr als 20 Fernsehprogramme. Nach der Umstellung des in der Region seit 1997 laufenden Pilotbetriebs auf leistungsstarke Sender gelangen die Programme ohne Hausantenne oder Gemeinschaftsantennenanlage in alle Haushalte.

Viele Programme, die bisher nur über Kabel oder Satellit empfangen werden konnten, wie z.B. ARTE, Phoenix, Kinderkanal, Super RTL oder N24, können dann erstmals von allen Haushalten gesehen werden. Auch die neuen digitalen Programme der Fernsehsender, wie z.B. ZDF-mobil, können ausgestrahlt werden.

Für ZDF-Intendant Dieter Stolte ist der Start der Berliner DVB-T-Insel ein weiterer wichtiger Baustein für die digitale Fernsehzukunft: "Zum ersten Mal werden dann Fernsehzuschauer die Möglichkeit haben, an jedem beliebigen Ort, ob im Haus, am Baggersee oder sogar im Fahrzeug, ZDF-Programme und Inhalte in digitaler Qualität zu empfangen, und das auch mit neuen kleinen Empfangsgeräten für die Westentasche bis hin zu neuen Generationen von Mobiltelefonen."

Anders als beim Kabel fallen für den Zuschauer keine weiteren laufenden Kosten an. Der hohe Installationsaufwand und eventuelle Genehmigungshindernisse einer Satellitenschüssel entfallen ebenfalls. Eine kleine, bewegliche Stabantenne wird in der Regel ausreichen, um ein klares Fernsehbild empfangen zu können.

Allerdings ist für den digitalen Empfang, ebenso wie bei Satelliten- und Kabelempfang, ein digitales Empfangsgerät notwendig, das als Set-Top-Box zwischen Antenne und Fernsehapparat angeschlossen wird; mit ihr kann dann das bisherige Fernsehgerät weiter genutzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,99€ (Vergleichspreis 103,54€)
  2. 138,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 149,90€)
  3. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...

Jörg 04. Dez 2003

Hallo, in Stuttgart wird digitaes Fernsehen ab dem ersten Halbjahr 2004 zu empfangen...

Mijosek Milan 30. Okt 2003

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne wissen wann das Digitale Fernsehen in...

koty 14. Okt 2002

Und was ist mit den Wienern, Hamburgern, und Fritten??? :-)

Kummi 27. Aug 2002

Bei uns un Magdeburg gibst ganze 4 ARD x2 ZDF mdr NDR. Aber ich hörte...

moha 28. Mär 2002

ich warte ungeduldig drauf ,leute schnell ich will doleybaster digital sehen


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /