Abo
  • Services:

Zweite Beta von KDE 3.0 erschienen

Konqueror mit deutlich verbesserter Javascript/DHTML-Unterstützung

Das KDE Projekt hat mit der KDE 3.0 Beta 2 nun die dritte Vorabversion des Unix-Desktops KDE 3.0 veröffentlicht. Bis zum Erscheinen der fertigen Version, das für Ende des zweiten Quartals geplant ist, wird es aber noch mindestens einen Release Candidate geben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Eine der größten Verbesserungen in KDE 3.0 gegenüber KDE 2.2 ist der Javascript/DHTML Support in Konqueror", so David Faure, einer der Konqueror- und KOffice-Entwickler. "Das DOM-2-Modell, das benutzt wird, um eine HTML-Seite zu rendern, ist jetzt weitgehend implementiert und Änderungen am DOM-Baum werden nun besser gehandhabt. Die Javascript Bindings als auch der Support sind nahezu komplett, schneller und stabiler als in KDE2. Dies führt zu einem deutlich verbesserten Rendering dynamischer Webseiten, was dem User sicher gefallen wird."

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Zudem verfügt die Beta 2 unter anderem über eine verbesserte CUPS-Unterstützung sowie WebDAV-Support und Mehrtasten-Shortcuts im Stile von Emacs. Der Medienabspieler Noatun verfügt jetzt über einen Winamp-Skin-Loader und unterstützt nun auch Icecast/Shoutcast Streaming, der Texteditor Kate besitzt eine PlugIn-Architektur und ein neues KtextEditot-Interface und der Fenstermanager KWin wechselt jetzt automatisch den Desktop, wenn ein entsprechendes Fenster angefasst wird. KPilot kommt jetzt auch mit USB-Visors zurecht und mit KDE Edu hat ein neues Paket speziell für Schulen Einzug gehalten.

Die KDE 3.0 Beta 2 kann im SourceCode, aber auch in Form von Binärpakten für diverse Distributionen unter www.kde.org heruntergeladen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€

JI (Golem.de) 14. Feb 2002

stimmt natürlich. ...jens

Tom 14. Feb 2002

Vielleicht Vorabversion von "KDE 3.0", aber nicht von "KDE" ;-)...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /