Abo
  • Services:

3DMark 2001 Second Edition - 3D-Benchmark wurde erweitert

Unterstützung für DirectX 8.1, Pixel Shader 1.4 und AthlonXP

MadOnion.com hat seinen oft zum Grafikkarten-Leistungsvergleich herangezogenen 3D-Benchmark "3DMark 2001" überarbeitet. Die "3DMark 2001 Second Edition" (3DMark 2001 SE) soll besser mit Windows XP und Hardware zusammenarbeiten, die nach der Veröffentlichung des 3DMark 2001 im März 2001 herauskam.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus wird nun auch DirectX 8.1 unterstützt. Aus diesem Grunde wurde ein neuer Test für Pixel-Shader-1.4-Funktionen integriert. Auch neue Funktionen von AMD- (Athlon XP) und Intel-Prozessoren sollen nun genutzt werden. Ebenfalls überarbeitet wurde die Anzeige von System-Informationen des getesteten Rechners, so werden auch installierte Festplatten und AGP-Einstellungen angezeigt.

Neuer Test für Pixel Shader 1.4 von DirectX 8.1
Neuer Test für Pixel Shader 1.4 von DirectX 8.1
Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  2. Hochschule Heilbronn, Schwäbisch Hall

Weitere Detailänderungen: Die Nutzung von komprimierten Texturen wurde verbessert; das bisher fehlende Texturkompressionsformat DXTC1 ist nun dabei, so dass Grafikkarten, die ausschließlich die DXTC1-Kompression nutzen, nicht mehr benachteiligt sind. Dynamische Schatten sollen nun auf jeder unterstützten Hardware korrekt funktionieren.

Trotz der Änderungen sollen die Benchmark-Werte zwischen 3DMark2001 und 3DMark2001 SE vergleichbar sein. Zudem weist MadOnion.com erneut darauf hin, dass keine Software zum Testen von Systemleistung zu hundert Prozent korrekte Werte liefert und zudem abhängig von der Systemumgebung ist. Die Messungenauigkeit soll aber bei unter 3 Prozent liegen.

3DMark2001 SE ist nur als kompletter, rund 40 MByte großer Download und nicht als Update für die Vorgängerversion erhältlich. Allerdings führen noch nicht alle von MadOnion.com angegebenen Mirrors die neue Version, dies soll sich jedoch im Laufe des Tages ändern.

Für den alten 3DMark 2001 (Build 200) gibt es fortan keinen Support mehr. Die Registrier-Codes von 3DMark 2001 sollen auch für den 3DMark 2001 SE gelten. Die kostenpflichtige Version ermöglicht - wie beim Vorgänger - automatisiertes Testen und integriert das bekannte Kurzspiel auf Basis eines der Benchmarks.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. 39,99€ statt 59,99€

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

      •  /