Abo
  • Services:

QuickTime 6 mit MPEG-4-Unterstützung ist fertig, aber...

...Apple hält die Software auf Grund der MPEG-4-Lizenzbedingungen zurück

Apple zeigte jetzt erstmals QuickTime 6, das nun auch vollständige Unterstützung für MPEG-4 enthält. Zusammen mit dem neuen QuickTime Streaming Server 4 und dem neuen QuickTime Broadcaster stellt Apple damit eine der ersten kompletten MPEG-4-basierten Streaming-Lösungen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar sei QuickTime 6 eigentlich komplett fertig und könnte sofort veröffentlicht werden, aber Apple will die Software zurückhalten, bis die Lizenzbedingungen für MPEG-4 verbessert werden. Hintergrund sind die von der MPEG-LA, der größten Gruppe von MPEG-4-Patent-Inhabern, vorgeschlagenen Lizenzbedingungen. Demnach müssen nicht nur Hersteller wie Apple Lizenzgebühren abführen, sondern auch Inhalteanbieter, die Videos streamen wollen. Zwar ist man bei Apple bereit, eine vernünftige Lizenzgebühr zu zahlen, doch geht man davon aus, dass MPEG-4 im Markt kaum eine Chance haben wird, wenn Content-Provider ebenfalls Lizenzgebühren abführen müssten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. Controlware GmbH, Meerbusch bei Düsseldorf

QuickTime 6 bietet eine komplett skalierbare ISO-verträgliche MPEG-4-Unterstützung mit Apple-eigenen Video Codecs sowie Unterstützung des Advanced Audio Coding (AAC), dem MPEG-4 Sprach-Codec CELP sowie DVC Pro (PAL). Zudem ist QuickTime 6 konform zur ISMA-(Internet-Streaming-Media-Alliance-)1.0-Spezifikation und kann sowohl MPEG-1 und MPEG-2 als auch Flash 5 wiedergeben.

Der ebenfalls neu vorgestellte QuickTime Streaming Server 4 ist hingegen ab sofort erhältlich, da hier keine Lizenzgebühren anfallen. Er kann neben MPEG-4 auch MP3-Dateien oder Playlisten ausliefern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
    •  /