Abo
  • Services:
Anzeige

Avid kündigt Avid Xpress DV Version 3.0 an

Videobearbeitungslösung für ambitionierte Videofilmer

Avid hat die Videobearbeitungslösung Avid Xpress DV 3.0 angekündigt, die über 100 variable Realtime-Effekte in der Preview-Ansicht simultan auf mehreren Ebenen anzeigen kann. Zunächst ist Avid Xpress DV 3.0 als Windows-Version zum Preis von 2.320,- Euro erhältlich. Für Mitte 2002 ist auch eine Macintosh-Variante geplant.

Anzeige

"Avid Xpress DV 3.0 setzt einen neuen Standard im Preis-Leistungs-Verhältnis und für den professionellen Einsatz", so Hans Venmans, International Product Marketing Manager für New Media Solutions. "Unsere Kunden können jetzt eine Realtime-Version unserer portablen, preisgünstigen und hochprofessionellen Softwarelösung für ihre bevorzugte Plattform erwerben. Damit erhalten Filmstudenten, erfahrene Anwender aus der Postproduktion, Journalisten und andere Videoprofis jetzt die Möglichkeit, auch in DV-Filmmaterial die großartigen Realtime-Effekte einzusetzen. Dabei sind die Nutzer vollkommen unabhängig von ihrem Aufenthaltsort. Ob am Flughafen, im Zug oder überall dort, wo ein Laptop zum Einsatz kommt, kann editiert werden."

Die Softwarelösung vereint mehr als 100 Realtime-Effekte, wie Blenden, Titelerstellung, Farb-, Picture-in-Picture- und Motion-Effekte, simultan auf mehreren Ebenen für eine präzise Ausrichtung. Die neue Software Avid Xpress DV 3.0 verfügt über ein neues Userinterface mit einstellbaren Toolpaletten, ein neues Keyframe-Modell mit einstellbaren Bezierkurven sowie die Unterstützung des Avid Unity LANshare für kostengünstigen Netzwerktransfer und Shared Storage sowie einen neuen AVID DV CODEC für eine verbesserte Bildqualität. Die neue Realtime-Architektur von Avid soll schon auf Systemen mit 750-MHz-Prozessoren und 256 MB RAM funktionieren. Zudem bietet die Software acht Videospuren für unlimitiertes Nesting von dynamischen Multi-Layer-Kompositionen und die Unterstützung preisgünstiger DVD-Brenner.

Die Windows-Version von Avid Xpress DV 3.0 ist voraussichtlich ab Mitte Februar 2002 erhältlich und die Auslieferung einer Version für die Macintosh-Plattform ist für Mitte 2002 geplant. Avid Xpress DV 3.0 enthält für 2.320,- Euro die Zusatztools Boris FX LTD für 3D/2D-Effekte, Boris Graffiti LTD für die optimierte Titelerstellung, Sonic DVDit! für DVD-Authoring, Discreet Cleaner EZ für den schnellen Export von Streaming Media Files in die Formate Real Player, Windows Media und QuickTime.

Das Avid Xpress DV 3.0 PowerPack ist für 4.060,- Euro zu beziehen. Das Bundle beinhaltet alle Features der Standardausführung zuzüglich der Avid Image Stabilization zur Korrektur von unbeabsichtigten Kamera-Schwenks, Avid Filmmakers Toolkit, Avid Illusion FX Pack mit 29 neuen Effekten, Pinnacle Commotion 4 für Video Paint und Rotoscoping, Sonic DVDit! SE für erweitertes DVD-Authoring und die Knoll LightFactory AVX für Linsen- und Beleuchtungseffekte.

Das Avid Xpress DV 3.0 EduPack ist für 1.508,- Euro zu beziehen und nur für Ausbildungseinrichtungen verfügbar. Es besteht aus Avid Xpress DV, Avid Filmmakers Toolkit und Avid Image Stabilization.


eye home zur Startseite
serkan 29. Apr 2002

dasdkaldmjkdlkajnjdkajdlka nakdlas lkjadlkjad



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. RATIONAL AG, Landsberg am Lech


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ + 5,99€ Versand
  2. 379€
  3. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)

Folgen Sie uns
       

  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Welcher Netzbetreiber ist das denn, der da...

    Infinity2017 | 13:04

  2. Re: Völlig abgekartetes Spiel

    Schnurrbernd | 13:02

  3. Re: Mit der Fritz ins Netz

    Teebecher | 12:58

  4. Re: 16-18km am Tag

    Infinity2017 | 12:57

  5. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Sandeeh | 12:57


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel