Avid kündigt Avid Xpress DV Version 3.0 an

Videobearbeitungslösung für ambitionierte Videofilmer

Avid hat die Videobearbeitungslösung Avid Xpress DV 3.0 angekündigt, die über 100 variable Realtime-Effekte in der Preview-Ansicht simultan auf mehreren Ebenen anzeigen kann. Zunächst ist Avid Xpress DV 3.0 als Windows-Version zum Preis von 2.320,- Euro erhältlich. Für Mitte 2002 ist auch eine Macintosh-Variante geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

"Avid Xpress DV 3.0 setzt einen neuen Standard im Preis-Leistungs-Verhältnis und für den professionellen Einsatz", so Hans Venmans, International Product Marketing Manager für New Media Solutions. "Unsere Kunden können jetzt eine Realtime-Version unserer portablen, preisgünstigen und hochprofessionellen Softwarelösung für ihre bevorzugte Plattform erwerben. Damit erhalten Filmstudenten, erfahrene Anwender aus der Postproduktion, Journalisten und andere Videoprofis jetzt die Möglichkeit, auch in DV-Filmmaterial die großartigen Realtime-Effekte einzusetzen. Dabei sind die Nutzer vollkommen unabhängig von ihrem Aufenthaltsort. Ob am Flughafen, im Zug oder überall dort, wo ein Laptop zum Einsatz kommt, kann editiert werden."

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator Informationssicherheit (m/w/d)
    WEMAG, Schwerin
  2. Software Entwickler PHP (m/w/d)
    NPO Applications GmbH, Oberhausen
Detailsuche

Die Softwarelösung vereint mehr als 100 Realtime-Effekte, wie Blenden, Titelerstellung, Farb-, Picture-in-Picture- und Motion-Effekte, simultan auf mehreren Ebenen für eine präzise Ausrichtung. Die neue Software Avid Xpress DV 3.0 verfügt über ein neues Userinterface mit einstellbaren Toolpaletten, ein neues Keyframe-Modell mit einstellbaren Bezierkurven sowie die Unterstützung des Avid Unity LANshare für kostengünstigen Netzwerktransfer und Shared Storage sowie einen neuen AVID DV CODEC für eine verbesserte Bildqualität. Die neue Realtime-Architektur von Avid soll schon auf Systemen mit 750-MHz-Prozessoren und 256 MB RAM funktionieren. Zudem bietet die Software acht Videospuren für unlimitiertes Nesting von dynamischen Multi-Layer-Kompositionen und die Unterstützung preisgünstiger DVD-Brenner.

Die Windows-Version von Avid Xpress DV 3.0 ist voraussichtlich ab Mitte Februar 2002 erhältlich und die Auslieferung einer Version für die Macintosh-Plattform ist für Mitte 2002 geplant. Avid Xpress DV 3.0 enthält für 2.320,- Euro die Zusatztools Boris FX LTD für 3D/2D-Effekte, Boris Graffiti LTD für die optimierte Titelerstellung, Sonic DVDit! für DVD-Authoring, Discreet Cleaner EZ für den schnellen Export von Streaming Media Files in die Formate Real Player, Windows Media und QuickTime.

Das Avid Xpress DV 3.0 PowerPack ist für 4.060,- Euro zu beziehen. Das Bundle beinhaltet alle Features der Standardausführung zuzüglich der Avid Image Stabilization zur Korrektur von unbeabsichtigten Kamera-Schwenks, Avid Filmmakers Toolkit, Avid Illusion FX Pack mit 29 neuen Effekten, Pinnacle Commotion 4 für Video Paint und Rotoscoping, Sonic DVDit! SE für erweitertes DVD-Authoring und die Knoll LightFactory AVX für Linsen- und Beleuchtungseffekte.

Das Avid Xpress DV 3.0 EduPack ist für 1.508,- Euro zu beziehen und nur für Ausbildungseinrichtungen verfügbar. Es besteht aus Avid Xpress DV, Avid Filmmakers Toolkit und Avid Image Stabilization.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Security: IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm
    Security
    IT-Angriff legt Stadtverwaltung Witten lahm

    Ob es sich im Fall von Witten ebenfalls um einen Ransomware-Angriff handelt, ist noch nicht klar, die Verwaltung aber stark eingeschränkt.

  2. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  3. Raven Ridge: Linux-Bootfehler wegen AMDs RAM-Verschlüsselung
    Raven Ridge
    Linux-Bootfehler wegen AMDs RAM-Verschlüsselung

    Auf einigen Ryzen-Systemen sorgen Linux-Treiber für teils schwerwiegende Probleme. Die RAM-Verschlüsselung wird deshalb vorerst deaktiviert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /