Abo
  • IT-Karriere:

Avid kündigt Avid Xpress DV Version 3.0 an

Videobearbeitungslösung für ambitionierte Videofilmer

Avid hat die Videobearbeitungslösung Avid Xpress DV 3.0 angekündigt, die über 100 variable Realtime-Effekte in der Preview-Ansicht simultan auf mehreren Ebenen anzeigen kann. Zunächst ist Avid Xpress DV 3.0 als Windows-Version zum Preis von 2.320,- Euro erhältlich. Für Mitte 2002 ist auch eine Macintosh-Variante geplant.

Artikel veröffentlicht am ,

"Avid Xpress DV 3.0 setzt einen neuen Standard im Preis-Leistungs-Verhältnis und für den professionellen Einsatz", so Hans Venmans, International Product Marketing Manager für New Media Solutions. "Unsere Kunden können jetzt eine Realtime-Version unserer portablen, preisgünstigen und hochprofessionellen Softwarelösung für ihre bevorzugte Plattform erwerben. Damit erhalten Filmstudenten, erfahrene Anwender aus der Postproduktion, Journalisten und andere Videoprofis jetzt die Möglichkeit, auch in DV-Filmmaterial die großartigen Realtime-Effekte einzusetzen. Dabei sind die Nutzer vollkommen unabhängig von ihrem Aufenthaltsort. Ob am Flughafen, im Zug oder überall dort, wo ein Laptop zum Einsatz kommt, kann editiert werden."

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Mainz, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Hamburg
  2. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz

Die Softwarelösung vereint mehr als 100 Realtime-Effekte, wie Blenden, Titelerstellung, Farb-, Picture-in-Picture- und Motion-Effekte, simultan auf mehreren Ebenen für eine präzise Ausrichtung. Die neue Software Avid Xpress DV 3.0 verfügt über ein neues Userinterface mit einstellbaren Toolpaletten, ein neues Keyframe-Modell mit einstellbaren Bezierkurven sowie die Unterstützung des Avid Unity LANshare für kostengünstigen Netzwerktransfer und Shared Storage sowie einen neuen AVID DV CODEC für eine verbesserte Bildqualität. Die neue Realtime-Architektur von Avid soll schon auf Systemen mit 750-MHz-Prozessoren und 256 MB RAM funktionieren. Zudem bietet die Software acht Videospuren für unlimitiertes Nesting von dynamischen Multi-Layer-Kompositionen und die Unterstützung preisgünstiger DVD-Brenner.

Die Windows-Version von Avid Xpress DV 3.0 ist voraussichtlich ab Mitte Februar 2002 erhältlich und die Auslieferung einer Version für die Macintosh-Plattform ist für Mitte 2002 geplant. Avid Xpress DV 3.0 enthält für 2.320,- Euro die Zusatztools Boris FX LTD für 3D/2D-Effekte, Boris Graffiti LTD für die optimierte Titelerstellung, Sonic DVDit! für DVD-Authoring, Discreet Cleaner EZ für den schnellen Export von Streaming Media Files in die Formate Real Player, Windows Media und QuickTime.

Das Avid Xpress DV 3.0 PowerPack ist für 4.060,- Euro zu beziehen. Das Bundle beinhaltet alle Features der Standardausführung zuzüglich der Avid Image Stabilization zur Korrektur von unbeabsichtigten Kamera-Schwenks, Avid Filmmakers Toolkit, Avid Illusion FX Pack mit 29 neuen Effekten, Pinnacle Commotion 4 für Video Paint und Rotoscoping, Sonic DVDit! SE für erweitertes DVD-Authoring und die Knoll LightFactory AVX für Linsen- und Beleuchtungseffekte.

Das Avid Xpress DV 3.0 EduPack ist für 1.508,- Euro zu beziehen und nur für Ausbildungseinrichtungen verfügbar. Es besteht aus Avid Xpress DV, Avid Filmmakers Toolkit und Avid Image Stabilization.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 98,99€ (Bestpreis!)

serkan 29. Apr 2002

dasdkaldmjkdlkajnjdkajdlka nakdlas lkjadlkjad


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    Strom-Boje Mittelrhein
    Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

    Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

    1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
    3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

      •  /