• IT-Karriere:
  • Services:

Dell-Server als Supercomputer-Cluster-Lösungen

Standard-Netzwerk-Server zu Supercomputern

Dells neues High-Performance-Computing-Cluster-(HPCC-)Programm ermöglicht Anwendern, mehrere standardisierte Netzwerk-Server zu einem einzigen Cluster-Rechner zu kombinieren - eine gegenüber dem Einsatz von proprietären Supercomputern kostengünstigere Lösung.

Artikel veröffentlicht am ,

Das HPCC-Programm von Dell ist eine neue Dienstleistung, mit der Anwender mehrere Standard-Netzwerk-Server zu einem einzigen Höchstleistungsrechner für Forschungs-, Finanz- und andere rechenintensive Applikationen zusammenfügen können - und das zu einem Bruchteil der Kosten proprietärer Supercomputer-Architekturen. Dabei stellt Dell Anwendern PowerEdge-Server und validierte Cluster-Managementsoftware zur Verfügung, die in 8-, 16-, 32- oder 64-Knoten-Konfigurationen erhältlich sind. Dell Technology Consulting bietet Anwendern ein Servicepaket mit Beratung, Lösungs-Design, Implementierungs-Planung und Vor-Ort-Installation.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Leipzig
  2. weisenburger bau GmbH, Karlsruhe

Laut Debra Goldfarb, Group Vice President of Worldwide Research bei dem Marktforschungsinstitut International Data Corporation (IDC), profitieren Unternehmen aller Größen von den standardisierten Dell-High-Performance-Clustern: "Kleineren Unternehmen, die aus finanziellen Gründen nicht in der Lage sind, Supercomputer einzusetzen, steht jetzt eine große Bandbreite an Lösungen zur Verfügung. Mit Dells HPCC-Programm können sie standardisierte, auf Intel-Architekturen basierende Server für hohe Rechenleistungen nutzen, und zwar äußerst kostengünstig."

"Das HPCC-Programm ist ein weiterer Beleg dafür, dass Anwender ihre Kosten reduzieren können, indem sie standardisierte Server einsetzen, die die gleiche Arbeit wie teure, proprietäre Systeme leisten", ergänzte Susanne Schütz Business Manager Enterprise Products Central Europe bei Dell Computer in Langen. "Dabei lassen sich Dell-Enterprise-Systeme dank des Dell-Direktmodells schnell, einfach, kostengünstig und vor allem ohne Leistungseinbußen zu hochperformanten Clustern zusammenfügen."

Die Dienstleistungen des HPCC-Programmes sind ab Frühjahr 2002 erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  3. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
    •  /