Abo
  • Services:

Talkline Office: Mobilfunkangebot für kleine Firmen

Angebot für Gewerbetreibende ohne Rahmenvertrag

Talkline will zum 15. Februar 2002 sein neues Mobilfunk-Produkt "Talkline Office" für die D1- und D2-Netze auf den Markt bringen. Mit dem Business-Tarif spricht das Elmshorner Unternehmen die Geschäftskunden an, die nicht mehr als fünf Mobilfunkkarten benötigen: kleinere Firmen, Unternehmer mit wenigen Angestellten und Selbstständige.

Artikel veröffentlicht am ,

Diese Kunden können rund um die Uhr zu einem Preis mit Talkline Office telefonieren. Ein Gewerbenachweis genügt, der Abschluss eines sonst üblichen Rahmenvertrages entfällt.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München

Talkline Office D1 und Talkline Office D2 unterscheiden sich je in einen M- und einen XL-Tarif. M hat eine Grundgebühr von 19,95 Euro, die netzinternen Verbindungen kosten durchgehend je Minute 0,25 Euro, ebenso wie die Verbindungen ins nationale Festnetz. XL hat eine Grundgebühr von 34,95 Euro, die netzinternen Verbindungen und die Gespräche ins nationale Festnetz kosten 0,14 Euro.

"Gerade das günstige netzinterne Telefonieren und die preiswerten Verbindungen ins Inland machen den Tarif für deutsche Geschäftsleute so attraktiv", meint Philip Mohr, Produktmanager Geschäftskunden bei Talkline. Beide Tarife haben keine Anschlussgebühr.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ + USK-18-Versand
  2. (Define R6 für 94,90€ + Versand und mit Sichtfenster für 109,90€ + Versand)
  3. 105,89€ (Bestpreis!)
  4. 1.399€ (Vergleichspreis 1.666€)

andirola 13. Feb 2002

...mir ist noch was aufgefallen: Talkine berechnet 19,95 EURO für 25cent/min. - E+ 19,95...

andirola 13. Feb 2002

Der Witz/Irrsinn dabei ist, dass Talkline dabei auf den Time+More von E-Plus anspielt...

Knigge2000 13. Feb 2002

Und wo ist da nun die große Ersparnis? Bei E-Plus bekommt man für etwas _weniger_ (17,90...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /