• IT-Karriere:
  • Services:

Vierte Beta-Version von Opera für MacOS X erhältlich

Viele Bugfixes und wenige Neuerungen in Opera 5.0 Beta 4 für MacOS X

Opera bietet ab sofort die vierte Beta-Version des Webbrowsers Opera 5.0 für MacOS X zum Download an, die jetzt auch das Drehrad von so genannten Wheel-Mäusen unterstützt. Weitere Neuerungen bietet die Beta-Version nicht, sondern konzentriert sich auf Bug-Fixes.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta 4 von Opera für MacOS X enthält vor allem zahlreiche Bugfixes und als Neuerung die Unterstützung der Drehräder von Wheel-Mäusen, was die Navigation auf langen Webseiten erleichtert. Die Browser-History und die Suche bekamen ein Kontextmenü verpasst und die Probleme mit dem Clipboard sind nun bereinigt. Die norwegischen Browser-Bauer haben zudem zahlreiche Probleme bei der Einbindung von QuickTime-Inhalten beseitigt, so dass das QuickTime-Plug-In nun ohne Probleme funktionieren soll. Außerdem wurden einige Bugs in der Hotlist-Verwaltung bereinigt und die JavaScript-Fähigkeiten verbessert.

Die Beta 4 von Opera 5 für MacOS X arbeitet native unter MacOS X Carbon und steht ab sofort zum Download bereit. Die Beta-Version bietet bereits die Möglichkeit, die Software für 39,- US-Dollar zu registrieren. Wer dies nicht tun will, kann den Browser ohne Einschränkungen verwenden. Erst nach einer Frist von 30 Tagen erscheinen in einem Bereich der Browser-Oberfläche Werbebanner, was allerdings keinen Einfluss auf den Funktionsumfang hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 44,49€

Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
    Campus Networks
    Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

    Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
    Von Achim Sawall

    1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
    2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
    3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

      •  /