Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Popstars - Charterfolge leichtgemacht

PC-Spiel zur TV-Show erhältlich

Nachdem die Casting-Show Popstars mit den No Angels und Bro'sis bereits zwei Bands erfolgreich zusammenstellen und in den Charts platzieren konnte, darf der angehende Boy- oder Girlgroup-Anwärter nun mit dem PC-Spiel von Blackstar Interactive auch zu Hause schon einmal für den großen Erfolg trainieren.

Anzeige

Da man auf Grund spielerischer Provokationen wie Pulleralarm oder Big Brother schon daran gewöhnt ist, es bei PC-Umsetzungen von TV-Shows zumeist mit sehr simpel gestrickten und schon nach wenigen Minuten ermüdenden Konzepten zu tun zu haben, waren natürlich die Erwartungen des Testers auch an Popstars nicht allzu hoch. Und richtig, über allzu viel Tiefgang wird sich wohl auch bei diesem Spiel kaum jemand beklagen können.

Nur nicht aufgeben....
Nur nicht aufgeben....

In vier verschiedenen Disziplinen muss man seine Fähigkeit als Popstar unter Beweis stellen, um so in die nächste Runde und schlussendlich in die neue, für den Erfolg bestimmte Band zu kommen. Während man beim Einzel- und Gruppentanz reaktionsschnell die richtige Taste auf dem Ziffernblock drücken muss, damit das schlecht angezogene Alter Ego auf dem Bildschirm den geforderten Tanzschritt ausführt, muss man beim Gesang Taktgefühl beweisen. Sobald eine neue, am Bildschirm dargestellte Textzeile angestimmt wird, muss man auf die linke Maustaste drücken, je näher die eigene Reaktion dabei an der ersten Schlagzeit war, desto mehr Punkte gibt es.

Baby, Baby, Baby?
Baby, Baby, Baby?

Beim Textmodus schließlich geht es darum, eine durcheinandergewürfelte Textzeile wieder in die richtige Ordnung zu bringen. Die Grafiken sind sehr karg, zumindest gibt es Zwischensequenzen mit Original-Szenen aus der Fernsehserie. Als musikalische Untermalung dienen die "Hits" der No Angels - ob das nun ein Vorzug des Programms ist, muss wohl jeder für sich selber entscheiden.

Fazit:
Von einem spielerischen Hochgenuss kann bei Popstars sicherlich nicht die Rede sein, allerdings ist das Produkt auch nicht derart miserabel wie viele andere TV-Umsetzungen. Wer der Show und der Musik etwas abgewinnen kann, wird sich sicherlich freuen, lauthals vor dem Monitor die Texte mitzusingen und etwas unbeholfen agierende virtuelle Tänzer dazu bewegen zu können.


eye home zur Startseite
tom 14. Sep 2003

genau:"Keiner braucht das. Keiner will das. Auch ohne Popscheiß hab ich Spaß." Ich fang...

Markus 13. Feb 2002

Die Menschheit ist nicht so blöd. Ganz bestimmt nicht. Niemandem gefällt so etwas (außer...

Sucker 12. Feb 2002

Oh mann...wenn die Leute so blöd sind die No Angels-Platte zu kaufen werden sie auch den...

chojin 12. Feb 2002

und da behaupten immer alle, die wollten nur aus jedem "Dreck" Provit schlagen... Schlimm...

Tim 12. Feb 2002

Hahaha, und da sage noch einer es gibt keine kreativen Spiele mehr. Spitzenprodukt, würde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Daimler AG, Stuttgart-Möhringen
  3. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  4. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. 699€

Folgen Sie uns
       

  1. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  2. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  3. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  4. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  5. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  6. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  7. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  8. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  9. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  10. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Cheatfrei oder Privacy

    Eisboer | 11:43

  2. Wie lange es wohl dauert, bis TruePlay zum...

    Herr Unterfahren | 11:42

  3. Re: Enttäuscht

    DeathMD | 11:42

  4. Ransomware ist hier nicht das Problem, ...

    Der Held vom... | 11:40

  5. Re: Hauptsache

    theonlyone | 11:39


  1. 11:47

  2. 11:40

  3. 11:29

  4. 10:50

  5. 10:40

  6. 10:30

  7. 10:15

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel