• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Popstars - Charterfolge leichtgemacht

PC-Spiel zur TV-Show erhältlich

Nachdem die Casting-Show Popstars mit den No Angels und Bro'sis bereits zwei Bands erfolgreich zusammenstellen und in den Charts platzieren konnte, darf der angehende Boy- oder Girlgroup-Anwärter nun mit dem PC-Spiel von Blackstar Interactive auch zu Hause schon einmal für den großen Erfolg trainieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Da man auf Grund spielerischer Provokationen wie Pulleralarm oder Big Brother schon daran gewöhnt ist, es bei PC-Umsetzungen von TV-Shows zumeist mit sehr simpel gestrickten und schon nach wenigen Minuten ermüdenden Konzepten zu tun zu haben, waren natürlich die Erwartungen des Testers auch an Popstars nicht allzu hoch. Und richtig, über allzu viel Tiefgang wird sich wohl auch bei diesem Spiel kaum jemand beklagen können.

Nur nicht aufgeben....
Nur nicht aufgeben....
Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

In vier verschiedenen Disziplinen muss man seine Fähigkeit als Popstar unter Beweis stellen, um so in die nächste Runde und schlussendlich in die neue, für den Erfolg bestimmte Band zu kommen. Während man beim Einzel- und Gruppentanz reaktionsschnell die richtige Taste auf dem Ziffernblock drücken muss, damit das schlecht angezogene Alter Ego auf dem Bildschirm den geforderten Tanzschritt ausführt, muss man beim Gesang Taktgefühl beweisen. Sobald eine neue, am Bildschirm dargestellte Textzeile angestimmt wird, muss man auf die linke Maustaste drücken, je näher die eigene Reaktion dabei an der ersten Schlagzeit war, desto mehr Punkte gibt es.

Baby, Baby, Baby?
Baby, Baby, Baby?

Beim Textmodus schließlich geht es darum, eine durcheinandergewürfelte Textzeile wieder in die richtige Ordnung zu bringen. Die Grafiken sind sehr karg, zumindest gibt es Zwischensequenzen mit Original-Szenen aus der Fernsehserie. Als musikalische Untermalung dienen die "Hits" der No Angels - ob das nun ein Vorzug des Programms ist, muss wohl jeder für sich selber entscheiden.

Fazit:
Von einem spielerischen Hochgenuss kann bei Popstars sicherlich nicht die Rede sein, allerdings ist das Produkt auch nicht derart miserabel wie viele andere TV-Umsetzungen. Wer der Show und der Musik etwas abgewinnen kann, wird sich sicherlich freuen, lauthals vor dem Monitor die Texte mitzusingen und etwas unbeholfen agierende virtuelle Tänzer dazu bewegen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Zotac GeForceRTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 769€, INNO3D GeForce RTX 3090 iChill X4 für...

tom 14. Sep 2003

genau:"Keiner braucht das. Keiner will das. Auch ohne Popscheiß hab ich Spaß." Ich fang...

Markus 13. Feb 2002

Die Menschheit ist nicht so blöd. Ganz bestimmt nicht. Niemandem gefällt so etwas (außer...

Sucker 12. Feb 2002

Oh mann...wenn die Leute so blöd sind die No Angels-Platte zu kaufen werden sie auch den...

chojin 12. Feb 2002

und da behaupten immer alle, die wollten nur aus jedem "Dreck" Provit schlagen... Schlimm...

Tim 12. Feb 2002

Hahaha, und da sage noch einer es gibt keine kreativen Spiele mehr. Spitzenprodukt, würde...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
    •  /