Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft ändert Nutzungsbestimmungen für Windows XP

Microsoft erlaubt sich selbst weitreichenden Zugriff auf jedes XP-System

Wie jetzt bekannt wurde, hat Microsoft seine Nutzungsbestimmungen zu Windows XP in einem Detail verändert: So will sich Microsoft die Erlaubnis des Anwenders holen, ein System mit Windows XP automatisch per Internet auf benötigte Updates oder Patches zu überprüfen und diese auch automatisch aufzuspielen.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft ändert in unregelmäßigen Abständen die so genannten "Product Use Rights", die letztmalig im Januar überarbeitet wurden und als pdf-Download zur Verfügung stehen. Darin verlangt Microsoft eine weitreichende Überwachung über Systeme, auf denen Windows XP installiert wurde. Redmond will also überprüfen, welche Applikationen installiert sind und ob diese oder das Betriebssystem Patches oder Updates benötigen und diese dann automatisch einspielen.

Unklar ist aber noch, ob der Software-Riese aus Redmond dies tatsächlich so umsetzen wird. Denn er riskiert dadurch, sich starker öffentlicher Kritik auszusetzen, weil solche Kontrollmaßnahmen gegen geltende Datenschutzbestimmungen verstoßen könnten. Besonders in großen Unternehmen dürfte zudem eine automatische Einspielung von Patches für großen Missmut sorgen, weil solche Konfigurationsänderungen aus Produktivitätsgründen zu abgestimmten Zeitpunkten durchgeführt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

kkrug 08. Mär 2002

Mag ja total richtig, sein aber viele Nutzern gefällt das nicht. UND: nicht alle Patches...

Enduro 15. Feb 2002

gibts auch nen fachbegriff für, ...) das ding ist die >salvatorische Klausel< ciao. Enduro

andirola 14. Feb 2002

Soweit ich das mitbekommen habe wird die Mac-OS-Software von M$ finanziert wird, Apple...

andirola 14. Feb 2002

Hallo Nico, hab übrigens kein Win XP, aber FP2k (deswegen mein Kommentar). Zu Sekten...

Nico 14. Feb 2002

Hallo bm, erlaube mir, dir zu unterstellen das du keine "Originalversion" besitzt. Denn...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /