Abo
  • Services:
Anzeige

Erste Intel-XScale-Prozessoren für PDAs und Mobiltelefone

Mehr Leistung und weniger Stromverbrauch für mobile Geräte

Mit dem PXA250 und dem PXA210 hat Intel seine ersten Mikroprozessoren auf Basis der im letzten Jahr angekündigten XScale-Architektur angekündigt. Die beiden XScale-Prozessoren sollen dank hoher Leistung und niedrigem Stromverbrauch besonders für moderne PDAs und Mobiltelefone der dritten Generation sowie Telematiksysteme und weitere Internet-fähige Geräte geeignet sein.

Anzeige

Die Prozessoren Intel PXA250 und Intel PXA210 arbeiten mit einer Taktfrequenz von 400 MHz beziehungsweise 200 MHz. Die neuen Prozessoren unterstützen Stromsparfunktionen wie etwa Intels neue Turbo-Mode-Technik. Damit können die Prozessoren in einem Taktzyklus die Leistung entsprechend der momentanen Anforderungen flexibel nach unten oder oben anpassen. So sollen sie bei gleicher Rechenleistung weniger als die Hälfte des Stroms der Intel-StrongARM-SA-1110-Prozessoren verbrauchen.

Sowohl PXA250 als auch PXA210 sollen genügend Leistung für digitale Musik, Farbvideos, Spiele und mobile Internetzugänge bieten. Für eine bessere Effizienz bei der Verarbeitung von Multimedia-Daten hat Intel die neuen Prozessoren um die eigene "Intel Media Processing Technology" ergänzt, die anfallende Berechnungen effizienter erledigen soll.

Die XScale-Mikroarchitektur baut auf Intels StrongARM-Technik auf, beide sind laut Hersteller vollständig kompatibel zur ARM-Architektur und können dafür entwickelte Softwarelösungen nutzen. XScale unterstützt Microsoft Windows CE.Net, Windows PocketPC 2002, PalmOS 5.0, SymbianOS sowie Embedded-Linux-Versionen verschiedener Anbieter.

Intel zufolge planen bereits Hersteller wie Acer, Casio, Compaq, DaimlerChrysler, Fujitsu Limited, Fujitsu-Siemens Computer, Hewlett-Packard, Intermec Technologies, InFocus, Johnson Controls, NEC, Symbol Technologies und Toshiba, XScale-Prozessoren einzusetzen. Über 200 Softwareanbieter sollen ihre Multimedia-Software-Anwendungen bereits an die Intel Media Processing Technology des XScale anpassen.

Die Prozessoren PXA250 und PXA210 sind ab sofort als Muster verfügbar. Bei Abnahme von 10.000 Stück kostet der PXA250 mit 400 MHz 39,20 US-Dollar, der PXA210 mit 200 MHz 19,- US-Dollar.

Außerdem bietet Intel ab sofort das Entwicklungssystem DBPXA250, die Einsteck-Karte DCPXA250 und den Simulator PXA2xx an. Diese Lösungen dienen der schnellen Entwicklung und Prototyp-Erstellung von Hardware und Software rund um die neuen Intel-PXA250- und Intel-PXA210-Prozessoren.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  2. Orica Europe Pty Ltd & Co.KG, Troisdorf
  3. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  2. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  3. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  4. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  5. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  6. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  7. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  8. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  9. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  10. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Hauptsache

    pEinz | 11:18

  2. Re: Anticheat ist nicht Aufgabe des Betriebssystems

    pEinz | 11:16

  3. Re: Da fällt Trump die Kinnlade runter

    pumok | 11:16

  4. Re: Enttäuscht

    ve2000 | 11:14

  5. Re: Bahn schneller machen

    Geistesgegenwart | 11:12


  1. 11:29

  2. 10:50

  3. 10:40

  4. 10:30

  5. 10:15

  6. 10:00

  7. 09:00

  8. 07:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel