• IT-Karriere:
  • Services:

Gericom: Aktionsgeschäft mit Notebooks läuft gut

Umsatz klettert um 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Der Notebook-Hersteller Gericom hat im Geschäftsjahr 2001 ein Rekordwachstum beim Umsatz erzielt. Der Mobile-Computing-Spezialist steigerte nach vorläufigen Berechnungen den Umsatz auf etwa 540 Millionen Euro, ein Zuwachs von 62 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2000.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Rekordwachstum beruht vor allem auf dem Absatzerfolg der Gericom-Notebooks. Durch eine starke Zunahme des Aktionsgeschäfts mit großen, europaweit agierenden Handelsketten konnte der Notebook-Absatz im Jahr 2001 mehr als verdoppelt werden. Auf die Kernmärkte Deutschland und Österreich entfielen dabei 77 Prozent des Umsatzes.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Nach dem positiven Geschäftsverlauf im vierten Quartal 2001, in dem viele Notebook-Käufe vorgezogen wurden, werde das 1. Quartal 2002 allerdings wesentlich geringer zum Gesamtjahr beitragen als das 1. Quartal 2001. Der Umsatz im außergewöhnlich starken ersten Quartal des Vorjahres betrug 163 Millionen Euro.

Mitte März will Gericom das schnellste verfügbare P4-Notebook mit Bluetooth und voller CPU-Leistung bei über 2,5 Stunden Akkulaufzeit auf den Markt bringen. Die um zwei Monate verspätete Vermarktung des P4-Notebooks sei auf die erst kürzlich mit Intel erzielte Einigung über den Einsatz und die Vermarktung von P4-Prozessoren für Notebooks im Homebereich zurückzuführen. Das P4-Notebook soll das Umsatzwachstum von Gericom ab Mitte März beschleunigen.

Der Vorstand der Gericom bekräftigt das Umsatzziel für 2002 von 640 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  4. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /