Abo
  • Services:
Anzeige

Augen-Projektor: Netzhaut-Display als Prototyp vorgestellt

System projiziert Bildinformationen direkt auf die Netzhaut des Betrachters

Microvision, ein Hersteller von Miniatur-Bildschirmen, will jetzt - knapp drei Jahre nach der ersten Ankündigung seiner Technik - einen ersten Display-Prototypen fertig gestellt haben, der die Bildinformationen direkt auf die Netzhaut projiziert. Genau genommen ist das also gar kein Display, sondern ein Projektionssystem, weil kein Bildschirm benötigt wird.

Anzeige

Der noch namenlose Prototyp dieses "Mini-Displays" kommt auf einem kleinen micromechanischem Chip unter und verwendet drei LEDs gekoppelt mit einem beweglichen Spiegel. Darüber werden die Bildinformationen direkt auf die Netzhaut des Betrachters übertragen, indem der Handy-ähnliche Zwerg-Projektor vor das Auge gehalten wird. Durch die geringe Gerätegröße dieses Display-Typs erwartet Microvision, dass diese Technik schon bald in vielen Geräten wie Digitalkameras, drahtlosen Endgeräten, Spielsystemen oder DVD-Playern für unterwegs zum Einsatz kommen wird.

Microvision verspricht, dass Auflösung und Farbwiedergabe dabei vergleichbar mit einem Notebook-Display sind. Zumindest für die Auflösung gilt das derzeit nicht ganz, denn der Prototyp schafft "nur" 800 x 600 Bildpunkte. Ob Microvision für die Serienproduktion an einer höheren Auflösung arbeitet, verriet das Unternehmen nicht. Das Gerät erreicht nach Herstellerangaben einen Kontrastwert von 150:1. Die Fertigungskosten sollen sehr gering sein und unter denen von herkömmlichen Flat-Panel-Systemen liegen, prognostiziert der Hersteller, ohne jedoch einen Kostenrahmen zu nennen.

Microvision gibt sich selbstbewusst und mutmaßt, dass man mit diesem Prototypen einen Industrie-Standard schaffen könne. Für die kommenden sechs Jahre erwartet der Hersteller einen steigenden Bedarf nach solchen mobilen Display-Typen. In den folgenden 24 Monaten will Microvision die Gerätegröße, das Gewicht, den Stromverbrauch und auch die Fertigungskosten seiner noch nicht marktreifen Technik verringern.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Sana IT-Services GmbH, Ismaning
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 359€
  2. 75,89€
  3. 189€

Folgen Sie uns
       

  1. Bayern

    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

  2. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  3. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  4. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  5. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  6. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  7. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  8. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  9. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  10. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapdragon 845 im Hands on: Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
Snapdragon 845 im Hands on
Qualcomms SoC ist 25 Prozent schneller und sparsamer
  1. Snapdragon X24 Qualcomms 2-GBit/s-LTE-Modem wird in 7 nm gefertigt
  2. 5G-Modem 18 Hersteller bringen Geräte mit Qualcomms Snapdragon X50
  3. Snapdragon-SoCs Qualcomm wechselt von Samsung zu TSMC

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

  1. I'm made in Russia

    HorkheimerAnders | 05:36

  2. Re: Redundanz

    cry88 | 05:36

  3. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56

  4. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 04:42

  5. Re: Sind die dann genau so überteuert und...

    bombinho | 04:35


  1. 06:36

  2. 06:24

  3. 21:36

  4. 16:50

  5. 14:55

  6. 11:55

  7. 19:40

  8. 14:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel