Abo
  • Services:

Yahoo! setzt auch in Deutschland auf bezahlte Suchergebnisse

Yahoo-Deutschland integriert den Suchtreffer-Vermarkter Espotting

Yahoo! Deutschland will nun auch in Deutschland mit bezahlten Suchergebnissen Geld verdienen. Dabei setzt man auf die Suchergebnisse des Vermarkters Espotting, dessen Angebot in das Yahoo-Verzeichnis integriert wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen des Sponsored-Matches-Programms von Yahoo! stellt Espotting jeweils die Top-5-Bezahlten-Suchtreffer für eine entsprechende Suchabfrage bereit. Yahoo! Deutschland ist nach Großbritannien das zweite europäische Land, das Espottings Suchtrefferlisten integriert. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen wurde Anfang des Jahres 2002 auf pan-europäischer Ebene vereinbart und wird in den nächsten Monaten sukzessive auch in Frankreich, Italien und Spanien ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Insgesamt sollen jährlich 2,5 Milliarden Suchanfragen aus dem europäischen Yahoo!-Netzwerk auf diesem Programm generiert werden.

"Die Einführung von bezahlten Trefferlisten ist eine hervorragende Möglichkeit für Unternehmen, sich unseren Nutzern zu präsentieren und ihre Produkte und Dienstleistungen noch effektiver zu vermarkten. Die Integration geht einher mir der aktuellen weltweiten Strategie von Yahoo!, sich auf Kernkompetenzen zu fokussieren und neue Umsatzquellen zu erschließen", sagt Franz Dillitzer, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. 9,99€

geldmashine 03. Mai 2004

goggle wird immer mehr sheisse

der wahrhaftige 16. Feb 2002

na da haben die nichtstuer und nichtskönner sich ja was schönes ausgedacht für 99% ige...

blackshark 11. Feb 2002

Genau das ist der springende Punkt: Die bezahlten Suchergebnisse !müssen! von den...

Jens Deseive 11. Feb 2002

die meines Wissens nach, auch bezahlte Verknüpfungen in ihrem Suchergebnissen haben. Die...

tandler 11. Feb 2002

....oder metager.......


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /