Abo
  • Services:

Strato überarbeitet skyDSL-Tarife

Bis zu einem GB Traffic in der Grundgebühr enthalten

Die Strato AG überarbeitet das Preismodell ihres skyDSL-Angebots und bietet ab Montag neue Pakete für den breitbandigen Internetzugang via Satellit. In der monatlichen Grundgebühr ist dann bereits ein kleines Datenkontingent von bis zu 1 Gigabyte (GB) enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Einstiegsangebot bietet Strato ein Paket mit einer Downloadgeschwindigkeit bis zu 1.600 KBit/s an, bei dem die 500 Megabyte (MB) Traffic in der Grundgebühr von 39,90 Euro pro Monat enthalten sind.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe

Für Vielsurfer steht ein zweites Leistungspaket mit einer Downloadgeschwindigkeit bis zu 4.000 KBit/s und einem enthaltenen Datenvolumen von 1 GB zur Verfügung. Die monatliche Grundgebühr hierfür beträgt 54,90 Euro.

Neben diesen neuen Angeboten gibt es für kleine und mittlere Unternehmen Tarifmodelle für Netzwerkinstallationen mit 2 bis 50 und mehr PC-Arbeitsplätzen. Für besonders anspruchsvolle Internet-User bietet Strato zudem ein Hochleistungspaket mit einer Downloadgeschwindigkeit von bis zu 8000 Kbit/s an.

Reicht das in der Grundgebühr enthaltene Datenvolumen nicht aus, rechnet Strato nach einem sehr eigenwilligen Verfahren ab, bei dem sich der Preis aus der genutzten Bandbreite und dem Datenvolumen ergibt. Die so genannten Sky-Slices kosten zwischen 1,02 und 9,20 Euro pro Minute und entsprechen einem Datenvolumen von 180 Kbyte.

Zudem setzt skyDSL zusätzlich eine herkömmliche Internetverbindung voraus, über die der Rückkanal realisiert wird. Das Angebot ist bundesweit verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Gonzo0815 11. Feb 2002

hi, ich kann nur sagen wer solche Angebote macht kann sein Sat gleich abschalten bzw...

Guido Neisen 11. Feb 2002

Habt Ihr schon mal einen Zugang über Sat gehabt? Ich schon, im Prinzip hervorragend. Die...

[ scouty ] 11. Feb 2002

Also ich warte nun schon ewig hier in münchen auf die erweiterung des TV-Kabelnetzes...

nw42 11. Feb 2002

danke für den Hinweis, das macht der Umgang mit meinem steinzeitlichen Internet...

nw42 11. Feb 2002

"Scheißhausparolen" ??? Sorry vielleicht sind einige Gedanken hier nicht ganz zu Ende...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /