Abo
  • Services:
Anzeige

DRM-Konferenz: Pauschale Urheberrechtsabgaben unnötig

Druckerhersteller gegen Druckersonderabgaben

Digital-Rights-Management-Systeme sind marktfähig und einsatzbereit. Dies hat die in Berlin veranstaltete II. Konferenz zum Thema Digital-Rights-Management nach Angaben der Allianz führender Drucker-Hersteller gezeigt. Die Allianz der Drucker-Hersteller Brother, Canon, Epson, Hewlett-Packard, Kyocera-Mita, Lexmark und Xerox wendet sich gegen pauschale Urheberrechtsabgaben auf Drucker.

Anzeige

Durch DRM-Systeme, so die Unternehmen, entfällt die Grundlage für pauschale Urheberrechtsabgaben auf IT-Geräte, wie sie von den Verwertungsgesellschaften VG Wort und Gema gefordert werden. DRM-Systeme ermöglichen die individuelle Lizenzierung von urheberrechtlich geschützten Werken und damit auch die individuelle nutzungsabhängige Vergütung der Urheber. Pauschale Abgaben auf Geräte wie Drucker, PCs und CD-Brenner seien damit hinfällig, so die Nutznießer einer solchen Regelung.

Als fragwürdig bezeichnen die Drucker-Hersteller die Äußerungen von Vertretern der Verwertungsgesellschaften auf der Konferenz. Diese begrüßten zwar grundsätzlich die Möglichkeit zur individuellen Lizenzierung und der Nutzung von DRM-Systemen, fordern aber dennoch Abgaben auf IT-Geräte. Die Höhe der im Raum stehenden Abgaben beläuft sich auf ca. 0,6 Milliarden Euro pro Jahr. Dazu Regine Stachelhaus, Mitglied der Geschäftsführung von Hewlett-Packard und Sprecherin der Initiative: "Die Verwertungsgesellschaften können nicht doppelt kassieren: Einmal entsprechend der individuellen Nutzung und zusätzlich pauschal über die Abgabe. Dies ist nicht gerechtfertigt. Die Geschädigten sind die deutsche Industrie, der Handel und der Endverbraucher."

Während der zweitägigen Konferenz, die von der Universität Dortmund veranstaltet wurde, diskutierten über 250 Experten den aktuellen Stand der DRM-Technologie und deren Einsatzmöglichkeiten. Demnach müssen zwar noch einige technische Fragen - wie die weitere Standardisierung und die Sicherheit - geklärt werden, doch war man sich einig, dass einem großflächigen Einsatz nichts mehr entgegenstünde.


eye home zur Startseite
kkrug 08. Feb 2002

Der Dumme sind weder die Industrie noch der Handel. Die hauhen alles was von Ihnen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Treif Maschinenbau GmbH, Oberlahr
  3. ISI Management Consulting GmbH, Düsseldorf
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Waymo

    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

  2. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  3. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  4. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  5. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  6. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  7. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  8. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  9. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  10. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Wieso emuliert man x86 auf ARM, warum...

    gadthrawn | 06:19

  2. I'm made in Russia

    HorkheimerAnders | 05:36

  3. Re: Redundanz

    cry88 | 05:36

  4. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56

  5. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 04:42


  1. 06:24

  2. 21:36

  3. 16:50

  4. 14:55

  5. 11:55

  6. 19:40

  7. 14:41

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel