Abo
  • Services:

ELSA am Ende - Banken kündigen die Kredite

ELSA-Vorstand prüft die Voraussetzungen zur Stellung eines Insolvenzantrages

Der Aachener Grafikkarten- und Netzwerk-Hersteller ELSA AG ist offenbar pleite. Wie das Unternehmen heute mitteilte, haben sieben von acht Banken des Bankensicherungspools ELSA die eingeräumten Kreditlinien zum 15. Februar 2002 gekündigt. Das Kreditvolumen, das die Kündigungserklärungen zum Gegenstand haben, beläuft sich auf rund 28 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine weitere kreditgebende Bank aus dem Bankenpool hat zusätzlich mitgeteilt, dass eine eingeräumte Rahmenkreditlinie in Höhe von 10 Millionen Euro, die bis zum 30. März 2002 befristet ist, nicht verlängert wird. Für den Fall der Rückführung der übrigen Kredite erwartet dieses Kreditinstitut eine Rückführung ebenfalls zum 15. Februar 2002.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld

Verhandlungen mit den Banken über eine Ablösung der Kredite durch einen Drittinvestor seien trotz intensiver Vermittlungsbemühungen auch des Poolführers gescheitert. Mittel für die Begleichung der offenen Kredite stehen ELSA nach eigenen Angaben derzeit nicht zur Verfügung.

Der Bestand des Unternehmens sei somit nicht gesichert. Der Vorstand prüft derzeit, ob die Voraussetzungen zur Stellung eines Insolvenzantrages gegeben sind.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,99€
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

ELSA 15. Feb 2002

Einer der letzten Mitteilung aus dem Hause ELSA an die Presse zufolge, werde zZt...

Bernd 12. Feb 2002

Jungs, Ihr hört Euch alle wie Leichenfledderer an. der erste Gedanke: da gibts was...

Sascha 10. Feb 2002

Ja und mein Hund kann fliegen, und mein Hase macht Rock'n Roll Musik. Oder anders...

Sascha 10. Feb 2002

Genau das Gegenteil werden die machen denke ich, denn der Händler muss dir Garantie geben...

ELSA 09. Feb 2002

Hallo ELSA MA, ja, es stimmt 1. diese Entwicklung war für Insider absehbar 2. Die meisten...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
    2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
    3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

      •  /