• IT-Karriere:
  • Services:

IBM-Studie MetaPad - Standard-PC im PDA-Gehäuse

MetaPad: Wie verträgt sich PC-Technik in normalen Alltagsgeräten?

Im März will IBM auf der diesjährigen CeBIT in Hannover mit dem MetaPad eine Studie zeigen, die den Einsatz von IT-Technologie in normalen Alltagsgeräten wie Autos, Handys, Haushaltsgeräten, PDAs und Ähnlichem demonstriert. Obwohl die Größe des MetaPad an herkömmliche PDAs erinnert, steckt darin gewöhnliche PC-Technik.

Artikel veröffentlicht am ,

MetaPad
MetaPad
So treibt ein stromsparender Prozessor mit 800 MHz das MetaPad an, dem 128 MByte Arbeitsspeicher, eine 5-GByte-Festplatte und sogar eine 3D-Graffikkarte zur Seite stehen. Der komplette 250 Gramm wiegende Computerkern findet dabei in einem PDA-großen Gehäuse Platz und bietet alle Leistungsdaten eines normalen PCs. Da als Betriebssystem Windows XP zum Einsatz kommt, verträgt sich das MetaPad mit allen gängigen Windows-Anwendungen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bonn
  2. Universität Passau, Passau

Für IBM kennt das MetaPad keine Einsatzgrenzen: Es eignet sich demnach als Handheld, mutiert mit Hilfe einer Dockingstation zu einem vollwertigen Desktop-PC oder wird in einem ThinkPad-Gehäuse zu einem Laptop. Das Einsatzgebiet hängt also damit zusammen, mit welchem Zubehör das MetaPad gekoppelt wird.

MetaPad im PC-Einsatz
MetaPad im PC-Einsatz
Mit dem MetaPad-Konzept will die IBM Forschung Software, Middleware, Komponenten und Infrastruktur untersuchen, die für zukünftige tragbare Endgeräte in der mobilen Welt benötigt werden. Mit der Reduzierung eines Standard-PC auf die Größe eines Handhelds erwartet die IBM Forschung neue Aufschlüsse über die Nutzungsgewohnheiten des Menschen im Umgang mit dem PC.

MetaPad als PDA
MetaPad als PDA
Das MetaPad ist ein Forschungsprojekt, das in dem IBM Watson Research Center in der Nähe von New York entwickelt wurde und gehört zum Teil der IBM Pervasive Computing Strategie. Pervasive Computing (PvC) beschreibt IBMs Idee vom Einsatz moderner Technologien in Alltagsgeräten, die dem Nutzer der Geräte die Vorteile der Informationstechnologie bringen sollen, ohne ihn der Komplexität der Technologien auszusetzen.

Da das MetaPad ein reines Forschungsprojekt von IBM Research darstellt, plant IBM nicht, aus dem mobilen Gerät ein serienmäßiges Produkt zu entwickeln oder es in die IBM-Produktlinie aufzunehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)
  2. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  3. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  4. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...

Bob 15. Mär 2005

Sowas gibts doch schon zu kaufen: http://www.oqo.com Kostet allerdings auch ein bißchen Bob

Der Joe 08. Feb 2002

Ich hab vor knapp nem Jahr bei meinem Computerhändler (www.litec-computer.de) schon ein...

MsM 08. Feb 2002

Das Problem dürfte auch die Akkulaufzeit sein! Da selbst mein Palm m505 nur ca. 6 Stunden...

[MoRE]Mephisto 07. Feb 2002

Ich hab zur Zeit einen neuen IBM Laptop mit Vollausstattung (1,2 P3mobile, 512MB-RAM...

Klaus Kramer 07. Feb 2002

Kassenschlager ist eher das falsche Wort. "In-die-Kasse-Schläger" paßt besser. Für das...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

    •  /