Abo
  • IT-Karriere:

Neue Mini-Notebooks von Sony

Transmeta-Notebook mit MPEG2-Recorder, Kamera und Bluetooth

Mit dem Vaio PCG-C1MGP präsentiert Sony ein neues Notebook seiner ultra-portablen C1-Serie mit Transmetas Crusoe-Prozessor. Das 998 Gramm schwere Gerät bietet einen MPEG2-Recorder und ist Bluetooth-fähig. Etwas größer und 1,26 Kilo schwer ist das neue Vaio Notebook PCG-SRX41P.

Artikel veröffentlicht am ,

Vaio C1-MPG
Vaio C1-MPG
Das, wie der Vorgänger, mit einer Motion-Eye-Kamera ausgestattete Vaio PCG-C1MGP verfügt über einen mit 733 MHz getakteten Transmeta-Crusoe-Prozessor sowie einen eingebauten MPEG2-Hardware-Encoder, mit dem sich analoge Videos in hochwertige MPEG2-Clips verwandeln lassen.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)

Der Arbeitsspeicher ist allerdings mit 128 MB etwas knapp bemessen und auch die 20-GB-Festplatte lädt nicht zu umfangreiche Videoaufnahmen ein. Das 8,9-Zoll-TFT-Display hat mit 1280 x 600 (Ultrawide-XGA) nun eine höhere Auflösung und damit einen größeren Bildausschnitt als sein Vorgänger. Eine ATI-Mobility-Radeon-M-Grafikkarte mit 8 MB Video-RAM sorgt für vernünftige Bildqualität und auch ein Modem hat man integriert. Der Akku soll etwa 2,5 Stunden halten.

Vaio SRX41P
Vaio SRX41P
Daneben präsentiert Sony mit dem Vaio Notebook PCG-SRX41P ein Subnotebook, das 1,26 Kilo auf die Waage bringt und sowohl Bluetooth- als auch WirelessLAN-(WLAN-)fähig ist. Darin werkelt ein 800 MHz Intel Pentium III-M Prozessor mit SpeedStep-Technologie, die Akkulaufzeit soll bei 4,5 Stunden liegen. Mit optionaler Zusatzbatterie sollen sogar bis zu 8,5 Stunden drin sein.

Zu Gunsten der Portabilität verzichtet das SRX41P auf ein Diskettenlaufwerk und hat nur wenige Anschlüsse "onboard", ein externes CD-ROM-Drive ist im Lieferumfang enthalten. Ausgestattet ist das SRX41P zudem mit 256 MB Arbeitsspeicher, einer 30-GB-Festplatte und einem internen 56k-Software-Modem. Das 10,4-Zoll-TFT-Display bietet eine XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Beide Geräte sollen ab sofort für jeweils 2.799,- Euro zu haben sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)

AiD e.V. 15. Dez 2004

Hi, wer kann mir weiterhelfen? Ich such ein Notebook a) mit einer max. Größe einer DIN A...

Helferlein 07. Feb 2002

Ehm ja wieso soll er dann.

STF Gunman 07. Feb 2002

Weiß jemand ob das neue C1 USB-2 hat oder nicht. Laut Soni die das nicht so aus ist aber...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /