Abo
  • Services:

Java 2 SE 1.4 bringt mehr Stabilität und Performance

Sun veröffentlicht Java 2 Standard Edition 1.4

Bereits kurz nach Veröffentlichung eines Release Candidate kündigte Sun jetzt die fertige Version der Java 2 Platform, Standard Edition (J2SE) in der Version 1.4 für Windows, Linux und Solaris zum Download an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Version 1.4 soll neben einigen neuen Features vor allem mehr Performance und eine höhere Stabilität bieten. Laut Sun bietet die neue Version bei Server-Applikationen eine Performance-Steigerung von 58 Prozent gegenüber J2SE 1.3.1 gemessen mit dem SPECjbb2000 (Java Business Benchmark). Client-Applikationen auf Basis von Swing sollen um 40 Prozent geringere GUI-Reaktionszeit bieten.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet

Neu in der Version 1.4 ist unter anderem 64-Bit-Support für Solaris/SPARC sowie neue Möglichkeiten in den Java Foundation Classes/Swing, Java Web Start und Java Plug-in. Zudem bietet sie eine verbesserte Connectivity via XML, CORBA, Ipv6 und JDBC 3.0 und neue Sicherheitsfeatures wie Java GSS-API mit Kerberos Support, das Java Certification Path API und Integration der Java Secure Socket Extension, Java Cryptography Extension, Java Authentication und Authorization Service. Auch die Unterstützung von Windows XP hat man verbessert.

Die Java 2 Platform, Standard Edition Version 1.4 ist voll kompatibel zu älterer J2SE-Software und kann bei Sun heruntergeladen werden, derzeit findet sich hier aber noch immer der J2SE Release Candidate.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

anonym 08. Feb 2002

Wo haben die es den angekündigt? Website? Haben sie ein Link?

JI (golem.de) 07. Feb 2002

Hallo, ich habe die Meldung jetzt entsprechend angepasst. Offenbar war Sun mit der...

Joeseph Doer 07. Feb 2002

Oh ja, da ist die Presse wohl auf etwas hereingefallen! Unter http://java.sun.com/j2se/1...

gingerbreadman 07. Feb 2002

geht mir auch so ... hmmm


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /